ETIKA

Apostel der letzten Zeiten

www.etika.com

0A53

An alle Menschen

25.8.2013

 

Den meisten Menschen wird nur das halbe Evangelium verkündigt.

Die andere Hälfte des Evangeliums

Gott ist nicht nur Liebe (1 Joh 4,16), Er ist auch gerecht (Röm 2,26), belohnt die Guten (Mt 5,12), straft die Bösen – in Ewigkeit (Mt 25,46). Den Gang der Welt erklärt das Gleichnis von Lazarus und dem reichen Prasser. (Lukas 16,19-31)

Mt 4,17 Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe.

Wer Gott liebt, hält Seine Gebote. Vgl. Joh. 14,21 ‒ Verflucht sind, die von Deinen Geboten abirren. (Brief des Franziskus an die Gläubigen) 1 Kor. 16,22 Wer den Herrn nicht liebt, sei verflucht. 1 Kor 15,34 Sündigt nicht!

Mt 28,19 Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker. Mk 16,15 Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Mt 5,7 Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Jak 2,13 Denn es wird ein unbarmherziges Gericht über den ergehen, der nicht barmherzig gewesen ist.

Lk 17,1 Weh dem, durch den Verführungen kommen. 1 Thess 5,22 Meidet das Böse in jeder Gestalt! 1 Tim 2,9 Die Frauen sollen sich anständig, bescheiden und zurückhaltend kleiden.

1 Kor 5,13 Verstoßt ihr den Bösen aus eurer Mitte! Mt 7,15 Hütet euch vor den falschen Propheten! ‒ Die Götzendiener, Perversen, Kinderschänder wühlen im Innern, um die Kirche zum Einsturz zu bringen.

1 Thess 5,17 Betet ohne Unterlass!

Dein zweites Leben

Mt 7, 21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

1 Kor 11,27 Wer nun unwürdig von dem Brot isst oder aus dem Kelch des Herrn trinkt …, 29 der isst und trinkt sich das Gericht.

Mt 7,13 Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele gehen auf ihm. 14 Wie eng ist die Pforte, und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und nur wenige finden ihn!

Joh 5,28 Es kommt die Stunde, in der Alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören 29 und herauskommen werden: Die Gutes getan haben, werden zum Leben auferstehen, die aber Böses getan haben, zum Gericht.

Jud 14 Siehe, der Herr kommt mit seinen vielen tausend Heiligen, 15 Gericht zu halten über Alle und zu strafen alle Gottlosen wegen all ihrer gottlosen Taten.

1 Kor 6,9 Weder Unzüchtige noch Götzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabenschänder, 10 Diebe, Habgierige, Trunkenbolde, Lästerer oder Räuber werden das Reich Gottes erben.

Off 20,12 Und die Toten wurden nach ihren Werken gerichtet, nach dem was in den Büchern geschrieben steht. 15 Und wenn Jemand nicht im Buch des Lebens verzeichnet war, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl.

Off 21,8 Die Feiglinge aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem See sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.

Jes 66,24 Ihr Wurm wird nicht sterben, und ihr Feuer wird nicht verlöschen, und sie werden ein Greuel sein für alle Welt. (Vgl. Mk 9,48)

Bekennt alle eure Sünden. Selig jene, die in der Buße sterben, denn sie werden im Himmelreich sein. Weh jenen, die nicht in der Buße sterben, denn sie werden Kinder des Teufels sein, dessen Werke sie tun; und sie werden ins ewige Feuer kommen. Hütet euch und enthaltet euch alles Bösen und verharrt im Guten bis zum Ende. (hl. Franziskus, Nicht bullierte Regel von 1221, Kap. XXI)

Alle, die diese Botschaft verbreiten, segne der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Rainer Lechner AIHS, etika.com, 25.8.2013 Ludwig der Heilige