ETIKA D

BEICHTE, BUSSe

www.etika.com
11..6.2000

11R12

Vergip mir mine missetat

Freidank; aus dem Mittelalter

+

Got herre, gip mir, daz ich dich
müeze erkennen unde mich.

herre, ich han gesündet dir.
durch dine güete so gip mir

rehten glouben, ware riuwe.
durch dine veterliche triuwe.

vergip mir mine missetat.
durch erbermde unde genaden rat,

durch dine namen here,
durch diner muoter ere.

durch allez himelischez her
hilf mir, daß ich die sele erner.

tuoz, herre, durch al daz gebet,
daz mensche ie ze dir getet.

la mich geniezen, herre Krist
daz dich lobt allez, daz der ist

durch dine geschepfede alle
ner mich von īs tiufels valle:

durch al diu wunder, die du hast
begangen unde noch begast,

so loese mich von aller not
durch dinen menneschlichen tot.

und la dir durch die gnade din
die kristenheit bevolhen sin:

si sin lebendic oder tot.
so hilf in allen uzer not.

Aus: Südtiroler Anthologie, Mittelalter, im Auftrag des Südtiroler Kulturinstitutes herausgegeben von Eugen Thurnher, Stiasny Verlag Graz und Wien, 1956, Seite 35f. Das seltene Bändchen wurde von einer Südtiroler Mittelschule als offenbar unbrauchbar ausgesondert und bei einem Schulfest, bei dem die Rockmusik den Ton angab, um wenige Lire verschleudert. Mittelhochdeutsch ist nicht mehr Mode, dafür Englisch.

Index 11 - - - Index 1 - - - Retour ETIKA Start