ETIKA

SCHÄTZE IM HIMMEL

www.etika.com
7.10.2013

11R41

Für die Philosophen

Prof. Jean Galot SJ, Rom. Wir danken für die freundliche Abdruckgenehmigung.

Herr, wir bitten dich für alle, die über den Sinn des Lebens nachdenken.

Möchten sie durch ihre Überlegungen das „Warum“ des menschlichen Lebens und das Schicksal der Welt besser verstehen.

Möge ihr Denken von der Suche nach Wahrheit gelenkt werden und durch menschliche Leidenschaften nicht davon abirren.

Möchte ihr Verstand immer mehr das Bedürfnis nach dir und deiner absoluten Wesenheit empfinden und sie wirklich entdecken.

Möge die Liebe ihren Gedankengang leiten; möge ihre wachsende Intelligenz gleichzeitig ein Wachstum ihrer Liebe bewirken.

Möge ihr Geist, vom Heiligen Geist erleuchtet, tiefer eindringen in die Geheimnisse der Offenbarung.

Möge die Welt der Philosophen durch den Einfluß des Evangeoliums Christi immer christlicher werden!

J. Galot SJ: Gebete für die Welt, Johannes-Verlag, Leutesdorf am Rhein, 1970, Seite 32. Übersetzung des französischen Originals: "Prières au Coeur du Monde", Bibliotheca Alphonsiana, Louvain, von Marie-Petra Desaing

 

Index 11- - - - Index 1