ETIKA

FRANZISKUS VON ASSISI

www.etika.com
1.12.2001

12F17

Gruß an die Tugenden

Aus dem Handbuch des einfachen Lebens, ETIKA 2000, S. 57

 

Gegrüßest seist du, Königin Weisheit,
der Herr erhalte dich mit deiner Schwester,
der heiligen reinen Einfalt.

Herrin heilige Armut,
der Herr erhalte dich mit deiner Schwester,
der heiligen Demut.

Herrin heilige Liebe,
der Herr erhalte dich mit deinem Bruder,
dem heiligen Gehorsam.

 

Heiligste Tugenden, euch alle erhalte der Herr, von dem ihr herkommt und ausgeht.
Kein Mensch ist in der ganzen Welt, der eine von euch haben könnte, ohne zuvor (sich selbst) gestorben zu sein.
Wer eine hat und die anderen nicht beleidigt, hat alle.
Und wer eine beleidigt, hat keine und beleidigt alle.
Und eine jede vernichtet Laster und Sünden.

Die heilige Weisheit tritt Satan und all seine Bosheiten in den Staub.

Die heilige reine Einfalt macht alle Wissenschaft dieser Welt und menschliche Klugheit zunichte.

Die heilige Armut macht Habgier und Geiz zuschanden und alle irdischen Sorgen überflüssig.

Die heilige Demut überwältigt den Hochmut und bezwingt alle Menschen, die in der Welt sind, sowie alles, was in der Welt ist.

Die heilige Liebe zerstört alle teuflischen und fleischlichen Versuchungen und alle fleischlichen Ängste.

Der heilige Gehorsam obsiegt über alle körperlichen und eigenen Wünsche und hält den Körper abgetötet, damit er dem Geist und seinen Brüdern gehorsam sei; und durch den Gehorsam ist der Mensch untergeben und unterstellt allen Menschen, die in der Welt sind, und nicht allein den Menschen, sondern auch allen zahmen und wilden Tieren, damit sie aus ihm machen können, was sie wollen, soweit es ihnen von oben vom Herrn gegeben ist.

Anmerkung etika.com: Nicht missverstehen wie wir es getan haben: Letzteres bezieht sich zum Beispiel auf Märtyrer, die unschuldig in der Arena für Gott sterben, keinesfalls darauf, dass wir uns von sündigen oder gar verbrecherischen Menschen wie dem Antichrist beherrschen lassen sollen.

Index Franziskus - - Index 1