ETIKA

FRANZISKUS-CHRONIK

www.etika.com
4.11.2002. Links UNIX

12F3601

Wie Bruder Bernhard sich bekehrt

Der Cronicken der mindern Brüder, das sechste Buch, Cap. 1, 1603

Der Cronicken der Minderen Brüder / Das sechste Buch.
Inn welchem das Leben 25. Disciplen deß Seraphischen Vatters Francisci begriffen.
Konstanz 1603.

Das Leben Bruder Bernhards
Quintavalle / deß heyligen Francisci erstgebornen Discipels.
Wie Bruder Bernhard Quintavalle sich bekehrt / und von seiner Armut.

Cap. 1.

Alte Cronicken.

 

Bruder Bernhard Quintavalle ward zu Assisi auß dem edlisten Stammen selbiger Statt geboren: Als der die Fremde deß Lebens deß heyligen Vatters Francisci / so wunderlich in Verachtung der Welt / sein unverenderliche Beständigkeit / inn Außßstehung allerley Schmach / die Gedult in Leidung allerley Mühseligkeiten deß Lebens / und daß er von Tag zu Tag je länger je mehr befridiget sich befunden / sahe / achtet er daß solches anders nichts als ein sonderbares Werck Gottes seyn köndte:

und als er dessen  die Prob gethan / (wie inn dem ersten Buch / unnd achten Capitel von seiner Bekehrung eigens gesagt worden) und der Welt abgesagt / alles das Seinig auff dem Marckt zu Assisi verkaufft / den Armen geben / unnd dem Armen Christi Jesu / dem heyligen Francisco nachgefolgt / hat er verdient dessen Erstgeborener zu seyn der H. Armut.

 

Dannenhero der H. Franciscus zu sagen pflegte:

Bruder Bernhard hätte disen Orden gestifftet und fundiert / mit dem daß er sein Hab und Gut verkaufft / den Armen geben / und dessen so er an dem Leib getragen / nit verschonet: Seytemal er den ersten Ordens-Habitum von Allmusen gesamblet / und sich also nackent und bloß inn die Arm des nackenden Christi dargegeben / und demselben biß in den Todt nachgefolget.

Er hätte ein sondere Praerogatiff von Gott / einer frölichen Gedult / so in ihme wunderlich scheinte / sonderlich inn den Reisen / so er auß Gehorsame verrichtet / da er den Nächsten erbawete / und sich selbsten inn Tugenten übte.

Franziskus-Übersicht - Index 1