ETIKA

GOTT WILL DIE EINHEIT DER CHRISTEN

www.etika.com
abgeändert am
9.6.2003

15O8

Lebe in Christus:
Ökumene in 10 Schritten

Christo confixus sum cruci: vivo autem iam non ego, vivit vero in me Christus. (Ad Galatas 2,19.20)

In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen.

I.

Lebe das Evangelium im Geist des Franziskus von Assisi: Liebe Gott und halte seine Gebote!

Lies häufig in der Heiligen Schrift. Nimm den Brief des Franziskus an die Gläubigen als Lebensregel, das heißt: Ahme Jesus nach! Tu Gutes, nichts Böses! Strebe nach Wahrheit und Vollkommenheit! Wähle dir eine oder mehrere Zusatzregeln. Vertiefe dich in die Geheimnisse des Glaubens mittels der Schriften der Kirchenväter und –lehrer, durch Meditation (Luis von Granada), durch Anbetung Gottes in der Stille.

II.

Bete ohne Unterlaß! (1 Thess 5,17) Bitte um den Beistand der hl. Engel! Bitte die Heiligen im Himmel um ihre Fürsprache!

Täglich mindestens ein Vaterunser. Kurzfassung des immerwährenden Herzensgebets der Mönchsväter in der Wüste: „Je-“ (beim Einatmen) – „sus“ (beim Ausatmen), „Chri – stus“. Erläuterungen: Philokalie. Besonders empfohlen: die 7 Vaterunser der hl. Birgitta, Einfaches Brevier des hl. Franziskus, Rosenkranz. Gebete 

III.

Liebe deine Nächsten!

Nur die geordnete Liebe macht glücklich: Ehe, Familie. Schütze die Kinder vor allem Bösen!

IV.

Tue Gutes an jedermann, besonders an denen, die mit dir im Glauben verbunden sind! (nach Galater 6,10)

Sei die Liebe und das Mitleid Christi in der Welt! (Mutter Teresa) Sei barmherzig und gerecht. Kämpfe gemeinsam mit Christen aller Konfessionen gegen Unrecht, Unterdrückung, Ausbeutung, Krieg, Mißbrauch, Grausamkeit, Armut und Elend!

V.

Erkenne in allen, die an Christus glauben, deine Brüder und Schwestern, ob sie katholisch, evangelisch, orthodox, koptisch oder anglikanisch sind!

Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden. (Mk 16,16). Jesus sprach: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen. (Joh 6,35.37)  So sind wir viele ein Leib in Christus. (Römer 12,5)

VI.

Lobe Gott mit allen seinen Geschöpfen!
(Sonnengesang des Franziskus)

Franziskus erspürte in allen Geschöpfen die Urquelle des Guten (Bonaventura), betrachtete in ihnen die Weisheit des Schöpfers, seine Macht und Güte (Celano). Liebe wie Franziskus die Kreatur, weil sie die Schöpfung Gottes ist. (P. Eugen Berthold OFM). Denn die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf das Offenbarwerden der Söhne Gottes.  Auch die Schöpfung soll von der Sklaverei und Verlorenheit befreit werden zur Freiheit und Herrlichkeit der Kinder Gottes. (Römer 8,19.21)

VII.

Bekenne, daß Jesus Gottes Sohn ist! (1 Jh 4,15) Glaube an die eine, heilige, katholische (gemeint ist die wahre, die alle Christen umfassende allgemeine) und apostolische Kirche!

Evangelischer Christ: Sprich evtl. das Glaubensbekenntnis in der alten Form (z. B. Berlin 1842): „Ich glaube an eine heilige allgemeine christliche Kirche“. Ersetze das Wort christlich allmählich durch apostolisch. 95 Thesen zur Wiedervereinigung der Kirchen

VIII.

Beichte und tue Buße!

Evangelischer Christ: Gehe zu deinem Pfarrer und verlange, daß du eine Einzelbeichte ablegen kannst. Sie war zur Zeit Luthers üblich, wenn auch freigestellt, ebenso wie das Fasten. (Handbuch des einfachen Lebens, Kap. 25 Ökumenische Erneuerung, als Buch nur bei etika@etika.com)
Beichte für ev. Christen (Pfr. Hofelich) - Wo keine Beichte, da nicht Gottes Volk (Martin Luther)

IX.

Iss und trink den Leib und das Blut Christi! Glaube: Es ist der wahre Leib und das wahre Blut unseres Herrn Jesus Christus unter der Gestalt des Brotes und Weines.

Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes eßt und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. (Joh 6,53.54) Geh nur würdig zur hl. Kommunion bzw. zum Abendmahl. Zwecks der gebotenen Ehrfurcht wird die Mundkommunion dringend empfohlen.

X.

Verleugne dich selbst, nimm dein Kreuz auf dich und folge Jesus nach! (nach Mt 16,24)
Erfülle den Willen Gottes!

Paulus an die Römer 12,1: Ich ermahne euch nun, ihr Brüder, angesichts der Barmherzigkeit Gottes, daß ihr eure Leiber darbringt (Luther-Bibel 1984: eure Leiber hingebt) als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer; das sei euer vernünftiger Gottesdienst. 2. Und paßt euch nicht diesem Weltlauf an, sondern laßt euch in eurem Wesen verändern durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist. (Schlachter Übersetzung, Version 2000). -
Angesichts des Erbarmens Gottes ermahne ich euch, meine Brüder, euch selbst als lebendiges und heiliges Opfer darzubringen, das Gott gefällt; das ist für euch der wahre und angemessene Gottesdienst. (Einheitsbibel 1980) -
Obsecro itaque vos, fratres, per misericordiam Dei, ut exhibeatis corpora vestra hostiam viventem, sanctam, Deo placentem, rationabile obsequium vestrum; et nolite conformari huic saeculo, sed transformamini renovatione mentis, ut probetis quid sit voluntas Dei, quid bonum et bene placens et perfectum. (Epistula ad Romanos, 12,1, Nestle-Aland 1992)

Amen. Veni, Domine Iesu!

Gratia Domini Iesu cum omnibus. (Apocalypsis Ioannis 22,20.21)

Orden von der Buße AIHS
20.02.2002, am Todestag von Jacinta Marto von Fatima und Andreas Hofer

95 Thesen zur Wiederherstellung der EinheitIndex 15 -  Index 1