ETIKA

Kurzbotschaften

www.etika.com

18K13

Verräter in der Kirche

21.10.2015

Aus dem empfehlenswerten Buch „Der Glaube ist mehr als Gehorsam“ – Heilandsworte an Prof. Drexel, Born-Verlag, CH-4601 Olten, Copyright by W. Schallinger. 1981.

Worte des Heilands in der Nacht zum 4. Oktober 1974

„Die Verwirrung in Meiner einen und heiligen Kirche kommt von der Sünde wider den Glauben. Daß ungezählte Priester ihren Glauben verloren, ja weggeworfen haben; daß viele Hirten, die zu Nachfolgern der Apostel berufen und geweiht sind -  Bischöfe und andere hohe Würdenträger - , die Sünden wider den Glauben gering achten und aus Schwäche und Gleichgültigkeit nicht verurteilen, ist die Ursache des großen Abfalls -, des größten seit den Tagen der Berufung des Apostels Petrus zum Haupte der Kirche und seit der Aussendung der Apostel. Es sind Verräter am Werke, die ihre Hände und ihr Herz in der Sünde des Unglaubens schänden.

Wohl bin Ich barmherzig, doch bleibt die Gerechtigkeit Gottes bestehen und ihr furchtbares Wehe,  das Wehe des Dreimal Heiligen Gottes,  wird zum ewigen Unheil der Treulosen. Bedenke: zum ewigen Unheil! Die Welt aber, die sie lieben und um derentwillen sie die Gnade und die Tugend des Glaubens verlieren und verwerfen, ist vergänglich.  Nur Jahre sind es, den Wolken gleich, die am Firmament dahinziehen, sich auflösen und nicht mehr sind -, ein vorübergehender Dunst!

Wohl denen, die den Glauben bewahren und in Treue und Festigkeit hüten. …

Index 18 - Index 1