ETIKA

Luis von Granada
Meditationen und Gebete

www.etika.com

18B3M16E

Die ewige Dauer der himmlischen Seligkeit

Meditation am
Samstagabend
4-6-2009

Gebet und Betrachtung vom ehrwürdigen Ludwig von Granada aus dem Predigerorden.

Aus dem Spanischen übersetzt von Dr. phil. theol. Jakob Ecker, Professor am Priesterseminar zu Trier. (Anm.: *1851, † 17.11.1912)
Herdersche Verlagsbuchhandlung, Freiburg im Breisgau, 1912. Erstes Bändchen. Seite 361-362

Der Himmel
5. Die ewige Dauer der himmlischen Seligkeit

Nun wollen wir noch sehen, auf wie lange diese große Glückseligkeit gewährt wird. Die Ewigkeit der Himmelsglorie müßte allein schon hinreichen, uns zu veranlassen, alle Trübsale anzurufen, daß sie auf uns herabregnen, damit wir demjenigen dienen und gefallen können, der uns so reichen Lohn gewähren wird.

·       Diese Belohnung wird so viele tausend Jahre dauern, als es Sterne am Himmel gibt, und noch weit länger;

·       Sie wird so viele hunderttausend Jahre dauern, als Wassertropfen auf die Erde niederfielen, und noch weit länger;

Kurz, sie wird so lange dauern, als Gott selber dauern wird, der lebt bis in alle Ewigkeit.

Denn es steht geschrieben:

„Der Herr wird herrschen auf immer und ewig“ (Ex 15, 18.)

und an einer andern Stelle:

„Dein Reich ist ein Reich für alle Ewigkeit, und deine Herrschaft währt durch alle Geschlechter.“ (Ps. 145, 13.)

O Vater der Erbarmungen und Gott alles Trostes! Ich bitte dich, o Herr, um deines herzlichen Erbarmens willen, laß mich dieses himmlischen Glückes nicht verlustig gehen! Herr, mein Gott, der du es für gut befunden, mich nach deinem Ebenbilde zu erschaffen und auch fähig zu machen, deiner teilhaftig zu werden: erfülle dieses Herz, das du geschaffen; denn du hast es geschaffen für dich. Mein Gott, mein Anteil sei im Lande der Lebendigen!

·       Schenke mir, o Herr, in dieser Welt weder Ruhe noch Reichtum, bewahre mir alles für das Jenseits!

Ich will nicht erben mit den Kindern Rubens in dem Land Galaad und das Recht auf das Land der Verheißung verlieren.

„Um eines habe ich den Herrn gebeten, darnach will ich trachten: zu wohnen in dem Hause des Herrn auf immer.“ (Ps. 26, 4.)

 

Mehr über den Himmel:
Wer auf Erden zu kurz kommt
, aber Gott treu bleibt, wird im Himmel für alles entschädigt – „an allen Sinnen“
Die mutigste, verheißungsvollste Himmelsvision! Die große, letzte Hoffnung für jeden und jede lässt alle irdische Not ertragen!
Rainer Lechner u. a.: Himmels-Abc – Aktiv in Ewigkeit. 220 Seiten. 14.80 Euro. ISBN 978-3-8370-5584-9
Zu bestellen im Buchhandel oder bei http://www.bod.de/index.php?id=1132&objk_id=159924 oder bei www.libri.de oder www.amazon.de
Himmels-Abc

 

Index 18BDeutsch 1