ETIKA D1B / 1BAO4,11

BIBEL Auslegungen

http://www.etika.com
1.1.2000

Offenbarung 4,11

Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft

Rainer Lechner im Konstanzer Großdruckkalender, 26.10.1994

Da Gott das All geschaffen hat, ist alles eine Gabe Gottes. Als seine Kinder haben wir die Wahl. Wir können die Gaben vernünftig gebrauchen, indem wir etwa mit ihrer Hilfe unsere Lieben glücklich machen. Wir haben aber auch die Macht, sie zu mißbrauchen. Wenn wir mit unseren teilweise geheimen Gaben Frucht bringen, dann tragen wir zum Wachsen des Reiches Gottes bei und bringen ihm damit Preis und Ehre. Aus demselben Grund, aus dem die Blumen verschwenderisch ihre Pracht entfalten, wollen auch wir unsere Talente sprießen lassen, um unserem Schöpfer zu danken für alles, Regen und Sonnenschein.


Einladung zum Herzensgebet

Eine der Formen, mit denen wir Gott Preis und Ehre geben können, ist das unablässige Gebet. Für jeden Christen, gleich welcher Konfession, sind die "Aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers" eine Quelle geistiger Freude und Kraft. Ein einfacher Wanderer beschreibt darin die vielen Abenteuer seines entbehrungsreichen Lebens in den Weiten Rußlands. Alle besteht er kraft seines Glaubens. Die Worte "Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner" strömen unaufhörlich von seinen Lippen und aus seinem Herzen. Warum nicht einmal ein Experiment mit diesem Gebet der Wüstenväter und der orthodoxen Mönche auf dem Berg Athos und in Rußland wagen? Wem das Gebet zu eng gefaßt erscheint, der kann auch beten: "Jesus Christus, hilf uns, rett uns." Am besten übt man es abends beim Einschlafen, dann kommt auf jeden Atemzug eine Silbe.

 

Index Bibel - Index 1 - Retour ETIKA Start