ETIKA

BIBEL

www.etika.com
19.8.2000

1BSI25

Lob des guten Weibes

Jesus Sirach 25 und 26, Auswahl; Die Bibel, Stuttgart 1897

+

25. Kapitel

1. Drei schöne Dinge sind, die Gott und den Menschen wohlgefallen:

2. wenn Brüder eins sind, und die Nachbarn sich lieb haben, und Mann und Weib mit einander wohl umgehen.

9. Neun Stücke sind, die ich in meinem Herzen hoch zu loben halte, und das zehnte will ich mit meinem Munde preisen:

10. Ein Mann, der Freude an seinen Kindern hat. Wer erlebet, daß er seine Feinde untergehen siehet.

11. Wohl dem, der ein vernünftig Weib hat! Wer mit seinem Reden keinen Schaden thut! Wer nicht dienen muß denen, so es nicht wert sind. ...

26. Kapitel

1. Wohl dem, der ein tugendsam Weib hat, des lebet er noch eins so lange.

2. Ein häuslich Weib ist ihrem Manne eine Freude, und macht ihm ein fein ruhig Leben.

3. Ein tugendsames Weib ist eine edle Gabe, und wird dem gegeben, der Gott fürchtet.

4. Er sei reich oder arm, so istīs ihm ein Trost, und macht ihn allezeit fröhlich.

16. ein freundlich Weib erfreuet ihren Mann, und wenn sie vernünftig mit ihm umgehet, erfrischt sie ihm sein Herz.

17. Ein Weib, das schweigen kann, das ist eine Gabe Gottes.

18. Ein wohlgezogen Weib ist nicht zu bezahlen. (Spr. 31,10)

19. Es ist nichts Liebers auf Erden denn ein züchtig Weib.

20. und ist nichts Köstlichers denn ein keusches Weib.

21. Wie die Sonne, wenn sie aufgegangen ist, an dem hohen Himmel des Herrn eine Zierde ist, also ist ein tugendsam Weib eine Zierde in ihrem Hause.

22. Ein schön Weib, das fromm bleibt, ist wie die helle Lampe auf dem heiligen Leuchter.

23. Ein Weib, das ein beständig Gemüt hat,

24. ist wie die güldnen Säulen auf den silbernen Füßen.

Bibel - Index 1 - Retour ETIKA Start