ETIKA

Kurzbotschaften

www.etika.com

28K037

Stopft euer Gehirn nicht voll

23.5.2015

Stopft euer Hirn nicht voll mit unnützen Dingen!

Auf Gott vertrauen! Im Unglück nicht aufgeben! Erschütternd und öfters zum Weinen ist der Roman „Die Frau und ihr Schatten“ (Reimmichls Volkskalender 1995). Tiroler, Deutsche, legt euer Handy in die Ecke, schaltet Fernsehen und Radio aus und lest die Erzählungen von Reimmichl. Sie festigen im Guten. Hört auf, den modernen Mist zu lesen, anzuschauen und anzuhören, der euch überall aufgedrängt wird und euer Leben verarmt. Euer Hirn wird vollgestopft mit unnützen Dingen, so dass für das Wichtige, vor allem die Rettung der Seele für die Ewigkeit, kein Platz mehr bleibt. Dieses Chaos im Geiste führt zum Vergessen Gottes, zur Verdummung, Verblödung und Demenz. Hört nicht auf die sogenannten Literaturpäpste, ignoriert die Bestsellerlisten, die so viele unmoralische Machwerke zur Verführung der Seelen anpreisen. Greift zu den guten Klassikern der Literatur.

Kurzbotschaften - - - Index 2