ETIKA

Hl. Augustinus

www.etika.com

28K043

Wandernde sind wir

5.10.2008

Entnommen dem Pfarrblatt der Erzpfarrei St. Augustin Gries, Nr. 16/17/18, 4. 8. 2008

Ihr fragt: Was heißt wandern?
Kurz gesagt: fortschreiten.
Stets missfalle dir, was du bist,
wenn du zu dem gelangen willst,
was du noch nicht bist.

Denn wo du Gefallen an dir hattest,
dort bist du stehengeblieben.
Solltest du gesagt haben: „Es reicht“,
bist du zugrunde gegangen.
Füge stets hinzu, wandere,
schreite stets voran.
Bleibe unterwegs nicht stehen,
gehe nicht rückwärts,
komme vom Weg nicht ab.

Stehen bleibt, wer nicht voranschreitet;
rückwärts geht, wer dorthin zurückkehrt,
von wo er schon wegging;
vom Weg kommt ab,
wer vom Glauben abkommt.
Besser geht ein Hinkender auf dem Weg
als ein Läufer abseits des Weges.

Kurzbotschaften - - - Index 2