ETIKA

NATIONALSOZIALISMUS
DIE GANZE WAHRHEIT

www.etika.com

49NS52

Verhalten des deutschen Volkes

1.4.2000
1.9.2012
 

Weder noch

"Die meisten Deutschen waren weder eingefleischte Nationalsozialisten noch überzeugte Anti-Faschisten. Partielle Ablehnung des Nationalsozialismus existierte in großen Teilen der Bevölkerung neben partieller Bejahung des NS-Regimes."

(Ian Kershaw in: Die Reihen fest geschlossen, Wuppertal 1979, S. 273)

Witze aus dem Dritten Reich

Karl Valentin, neben Weiss-Ferdl der bekannteste Münchner Humorist, schwelgt in historischen Erinnerungen: "Früher herrschten hier die Ultramontanen, und was hatten wir? Bonzen! Dann kamen, nach der Revolution, die Marxisten, und was hatten wir? Bonzen! Dann kam endlich der Nationalsozialismus! Und was haben wir heute? Mittwoch!"

Noch nicht über den Berg. "Nein, nein, wir sind noch nicht über den Berg!"
"Freilich sind wir´s, es geht doch schon wieder abwärts!"

Gandhi und Hitler. Was für ein Unterschied besteht zwischen Indien und Deutschland? In Indien hungert ein Mann für das ganze Volk, und in Deutschland hungert das ganze Volk für einen Mann.

Linke in der SA. An einem SA-Lokal steht eines Tages mit Kreide angeschrieben: "Noch lebt die KPD, Heil Moskau!" Am nächsten Tag steht darunter: "Wer ist der feige Hund, der das geschrieben hat? Er soll sich melden!" Tags darauf steht darunter: "Keine Zeit! SA-Dienst".

Weiss-Ferdl (1) im Münchner Platzl gegenüber dem Hofbräuhaus: "Wie ich neulich am Hauptbahnhof g´standen bin, ist plötzlich ein wunderbarer 10-Zylinder 100-PS-Kompressor-Maybachwagen, elfenbein lackiert, vorgefahren und wer denkt Ihr, saß drin? K e i n SA-Mann!"
Der populäre Komiker bekommt ein paar Tage Haft und tritt dann wieder auf: "Ich muß euch mitteilen, daß meine Angaben neulich unrichtig gewesen sind. In dem Maybachwagen saß doch ein SA-Mann!". Weiss-Ferdl wurde abermals eingelocht.

Weiss-Ferdl (2): Das Licht geht aus. Der Humorist leuchtet mit seiner Taschenlampe im Publikum herum: "Am Volk liegt es nicht, es kann nur an der Leitung liegen."

Zwei Irrenärzte treffen sich. Der eine grüßt: "Heil Hitler!". Der andere antwortet: "Heil du ihn!"

Wahlergebnisse. "Haben Sie schon gehört, letzte Nacht ist im Propagandaministerium eingebrochen worden?" "Wurde etwas gestohlen?" "Ja, die Wahlergebnisse der nächsten zehn Jahre!"

Der Weihnachtsmann betritt bei einer Weihnachtsfeier den Raum mit den Worten: "Heil Hitler und Grüß Gott für die Andersgläubigen!"

Das HJ- und SA-Lied mit dem Kehrreim: Wir wollen weiter marschieren, wenn alles in Scherben fällt, denn heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt! lautet jetzt: und morgen der ganzen Welt!

NS Index - - - Retour ETIKA Start