ETIKA

APOKALYPSE

www.etika.com
19.1.2003

90A62

Beginn der Weltdiktatur

 

 

etika.com beendet Zeitaufzeichnungen

 

 

Vorweg eine aktuelle Meldung. Die Weltdiktatur der Kräfte des Antichrist hat begonnen. Der amerikanische Präsident Bush hat Killerkommandos und Geheimagenten ermächtigt, ohne Prozeß und ohne Gerichtsurteil Menschen zu töten, die die „US“-Regierung für Terroristen hält. Das hat es in der Geschichte der Menschheit noch nie gegeben. Wir blenden die entsprechende Meldung unserer Seite über die Weltdiktatur ein.

 

12/2002 Ende des Rechtsstaats und der Demokratie
US-Todesliste =
Beginn der Weltdiktatur

 

Nun der eigentliche Artikel.

 

Das Böse nimmt überhand - Gott weint – etika.com bendet Zeitaufzeichnungen

Jahrzehntelang haben wir verzweifelt gewarnt, davon 5 Jahre auf etika.com im Internet:

Lasst ab von den Verbrechen

·        gegen Gott

·        gegen Seine Ordnung

·        gegen die Liebe

·        gegen die Barmherzigkeit

·        gegen die Gerechtigkeit

·        gegen den Frieden!

Wir wurden nicht gehört. Wir konnten das Verhängnis nicht aufhalten, das Vordringen des Widersachers und seiner Truppen nicht stoppen. Jetzt ist die Stunde der Bewährung gekommen. Es tritt ein, was Jesus Christus prophezeit hat:

Kriege - Hungersnöte – Erdbeben – Verfolgung der Gläubigen – Verrat – Massenverführung durch falsche Propheten – Erkalten der Liebe (Matthäus 24) – Seuchen – Schrecknisse und große Zeichen vom Himmel her (Lukas 21,11)

Wir wollen nicht alles zweimal schreiben. Wir haben ja all das Furchtbare, das nun geschieht, vorausgesagt und sind  es müde, all die Untaten und den Ungehorsam der Menschen weiter aufzulisten. Gott hat uns wie üblich ein Zeichen gegeben, was wir tun sollen.

Der Computer ruiniert unsere Gesundheit – meine und deine (wobei bei dir vermutlich noch die giftigen TV-Illusionen und die schwächenden Handy-Wellen dazu kommen). Das stundenlange Sitzen vor dem Bildschirm  schädigt Augen und Haut, die Wirbelsäule und manchen anderen Körperteil. Zeitungsnotizen vom Überhandnehmen gefährlicher Erkrankungen haben uns aufgeschreckt. Wer Sorgen wegen der Augen hat, bitte die hl. Ottilie um ihre Fürbitte.

etika.com beendet am 31.12.2002 Aufzeichnungen des Zeitgeschehens

Wir wollen die umfangreiche Welt-Chronologie in etika.com Ende 2002 abschließen und die wichtigsten Nachträge bis Ende 2003 hinzufügen. Später wollen wir dann nur noch ganz außergewöhnliche Ereignisse in kurzer Lexikonform aufnotieren. Das bedeutet: Keine verwirrenden Nachrichten mehr vom Chaos, keine Beschreibung der Unordnung mehr. Das ganze Spektrum des Lebens und Weltgeschehens ist bereits mit den veröffentlichten Artikeln erfasst, die jeder nachlesen kann. Jeder Leser weiß nun Bescheid. Wichtiger als das genaue Beobachten der aktuellen Ereignisse ist: Rette deine Seele!

Das Chaos hat Gottes Ordnung auf Erden verdrängt. Der Diabolos, der Durcheinanderwerfer, hat die Welt fast zur Gänze erobert. Die meisten Völker und viele Familien und sogar viele Individuen sind großteils zerstört. Es geht immer verrückter zu, und es ist eine Sisyphus-Arbeit, alles zu registrieren. Das Sichten und Sammeln von  Informationen in den Zeitungen und Zeitschriften ist zu zeitaufwendig. Und bei nur rund 2000 gelesenen Seiten pro Tag lohnt sich ein weiteres Aufopfern kaum.

Wir haben ein Verlangen nach Meditation, Gebet, Lektüre, Wandern und Sport. Vor allem wollen wir unser Hauptwerk vollständig ins Internet stellen: das Handbuch des einfachen Lebens, sodann möglichst viele Texte von Heiligen und über Heilige. Denn dort finden wir alle Kraft für den täglichen Kampf gegen das Böse und gegen den Antichrist.

Wieder ist eine fünfjährige aufreibende Zeitspanne um. 1997 haben wir die ersten Artikel unter www.etika.com veröffentlicht. Aktiv geworden sind wir aber schon vor 33- 34 Jahren, in den revolutionären Jahren 1968 und 1969. wir wollen uns nicht mehr dem Vergänglichen widmen (auch das irdische Elend vergeht), sondern dem Zeitlosen, dem Ewigen.

Wie geht es weiter?

1.    Wir werden das Schwergewicht auf die ewigen Wahrheiten legen, die für die einen furchtbar sind, für die anderen befreiend.

2.    Die Tricks des Vaters der Lüge werden wir weiterhin aufdecken, vor den Töchtern der Hure Babylon weiterhin warnen.

3.    Und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werden wir den Antichrist und seine Genossen sowie sonstige Diener des Teufels entlarven. Spätestens daraufhin werden die Feinde etika.com stilllegen und uns verfolgen. Das Häuflein der Gläubigen, die Jesus Christus die Treue halten, wird sich auch ohne Internet finden.

4.    Zum Schluß wird Gott eingreifen und mit den Engeln seinen bedrängten Kindern zu Hilfe kommen. Siehe Newman und Benson und Solowjew unter ETIKA 9 Apokalypse.

Einige Tips zum Überleben:

·        Drucke dir die wichtigsten Artikel von etika.com aus!

·        Orientiere dich am Handbuch des einfachen Lebens (ETIKA 2000). Bestelle es bei info@etika.com ! Spende nach Erhalt.

·        Lies die Bibel, lerne von Franziskus und den Heiligen!

·        Zieh die Bücher von 0 bis ca. 1930 vor (mit einigen Ausnahmen wie Albert Schweitzer, Reimmichl, Mutter Teresa), Filme bis ca. 1968; alles aus den „USA“ mit Vorbehalt. Das meiste, was ab 1968 auf kulturellem Gebiet entstanden ist, von der Literatur über die Musik bis zum Theater und Film (mit dem totalen Verlust der Scham in den 90er-Jahren!) bis zu den vergiftenden TV-Illusionen, ist Mist oder Gift, das "Unterhaltungsangebot“ im Internet sowieso.

·        Tu das Gute!

·        Entfliehe dem Bösen!

·        Tu nichts Böses!

·        Sei treu!

·        Liebe Gott und halte Seine Gebote!

·        Lobet und preiset meinen Herrn und sagt ihm Dank und dienet ihm in großer Demut. (Franziskus: Sonnengesang)

·        Fürchtet und ehrt Gott... (Franziskus)

·        Wenn ihr standhaft bleibt, werdet ihr euer Leben gewinnen! (Lukas 21,19)

Bhagwan Hame Shanti Deta Hai!

 

Gebete helfen in jeder LebenslageLa oración siempre ayudaMolitvaPreghiereMayiñanaka

Index Apokalypse

Apokalypse Informationsdienst etika.com Apostel der letzten Zeiten AIHS Wache der Barmherzigkeit Guami