ETIKA

FEGFEUER

http://www.etika.com
15.10.2000

95F50

Das Fegfeuer als Ort und Zustand

 

+

Fegfeuer (Lehnübers. von lat. Ignis purgatorius), latein. Purgatorium, Reinigungsort, bes. von Dante dichterisch gestaltet; nach katholischer Glaubenslehre, die das Zweite Vatikanische Konzil bestätigt hat, der Ort und Zustand zeitweiliger Läuterungsleiden für die Verstorbenen, die im Augenblick des Todes zwar von schwerer Sündenschuld frei sind, aber noch "läßliche", d.h. leichte Sünden und zeitl. Sündenstrafen abzubüßen haben. (im Volksmund: die Armen Seelen). Da einerseits nur schwere, noch nicht nachgelassene Schuld dauernd von der Anschauung Gottes im Jenseits ausschließt (Hölle), anderseits nur die ganz reinen Seelen mit der Anschauung Gottes beschenkt werden (Himmel), ergibt sich die Existenz des F. aus dem Gesamtverständnis der kath. Lehre von den letzten Dingen; dogmatisch beruht sie auf der bis ins 2./3. Jahrh. (Tertullian) zurück nachweisbaren kirchl. Überzeugung, die sich ihrerseits auf einzelne Schriftstellen (2. Makk. 12,40-46; Mt. 12,32; 1. Kor. 3,10-15) beruft. (Brockhaus Enzyklopädie in zwanzig Bänden, 17. Auflage, Wiesbaden, 1968, Sechster Band)

2. Makkabäer 40 Da entdeckten sie, daß alle Toten unter ihren Kleidern Amulette der Götter von Jamnia trugen, obwohl das den Juden vom Gesetz her verboten ist. 42 Anschließend hielten sie einen Bittgottesdienst ab und beteten , daß die begangene Sünde wieder völlig ausgelöscht werde.44 Hätte er (Judas) nicht erwartet, daß die Gefallenen auferstehen werden, wäre es nämlich überflüssig und sinnlos gewesen, für die Toten zu beten. 45 ... Darum ließ er die Toten entsühnen, damit sie von der Sünde befreit werden.

Matthäus 12,32 Auch dem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer aber etwas gegen den Heiligen Geist sagt, dem wird nicht verziehen werden, weder in dieser noch in der zukünftigen Welt.

1. Korinther 3,13 Das Feuer wird prüfen, was das Werk eines jeden taugt. 14 Hält das stand, was er aufgebaut hat, so empfängt er Lohn. 15. Brennt es nieder, dann muß er den Verlust tragen. Er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durch Feuer hindurch. (Anmerkung der Jerusalemer Bibel, vierte Auflage, Freiburg 1990: an einen Läuterungsort (Fegfeuer) ist hier nicht direkt gedacht, aber hier liegt einer der Bibeltexte vor, von dem aus die Kirche diese Lehre entfaltet hat.)

Großer Katechismus der Katholischen Religion
zitiert in: Dienst am Glauben, P. Fridolin Außersdorfer OFM, A-6020 Innsbruck, Höttinger Gasse 15a, Heft 4, Oktober - Dezember 1999

419 Was ist das Fegefeuer?
Antwort: Das Fegefeuer ist der Ort, wo die Seelen für ihre Sünden zeitliche Strafen erleiden, welche sie im Leben nicht abgebüßt haben.

Ludwig Ott: Grundriß der katholischen Dogmatik,
5. Auflage, Herder Verlag Freiburg 1961, S. 575

Die Seelen der Gerechten, die im Augenblick des Todes noch mit läßlichen Sünden oder zeitlichen Sündenstrafen belastet sind, gehen in das Fegfeuer ein. De fide.

Das Fegfeuer (purgatorium) ist ein Ort und Zustand zeitweiliger Läuterungsstrafe.

Glaubenskompass,
herausgegeben vom Marianischen Apostolat, A-2812 Hollenthon-Stickelberg, Niederösterreich (Pfarrer Michael Dobler ), Gedanken zum katholischen Katechismus

Was ist das Fegefeuer? Das Fegefeuer ist der Ort, wo die Seelen für ihre Sünden zeitliche Strafen leiden, die sie im Leben nicht abgebüßt haben.

R. P. Leonhard Goffine: Katholische Handpostille
Kleine, billige Ausgabe, bearbeitet nach der 65. Auflage von P. Theodosius Florentini, Benziger Einsiedeln, Waldshut, Köln, New York, um 1896, Seite 399f.
Das Fegefeuer ist jener Ort in der andern Welt, an welchem die Seelen der Verstorbenen noch zeitliche Strafen für jene Sünden, welche sie im Leben nicht genug abgebüßt haben, leiden müssen und so lange gereinigt werden, bis sie würdig sind, vor Gottes Angesicht zu treten. (Lib. de coron. mil.) Dieser Ort, eigentlich der Ort der Reinigung, wird in der deutschen sprache das Fegfeuer genannt, weil hier die Seelen durch das Feuer, wie das Gold im Feuerofen, erst gereinigt, gleichsam gefegt werden.

Wird später fortgesetzt

Himmel - Hölle - Index 95 - Index 9 - Retour ETIKA Start