ETIKA

DRITTER WELTKRIEG

www.etika.com
18.3.2003

95K3A

Konflikt Israel – Palästinenser eskaliert

multilingual

 

3. World War – Weltkrieg – Guerra mondiale
Israel

„War on Iraq – conceived in Israel“. http://www.currentconcerns.ch/archive/20030102.php
by Dr. Stephen J. Sniegoski. “In April 2002, leading Israeli military historian Martin van Creveld held that a United States attack on Iraq would provide the cover for Prime Minister Sharon to forcibly remove the Palestinians from the West Bank. In Creveld´s view, ´The expulsion of the Palestinians would require only a few brigades,´ who would rely on ´heavy artillery´. Creveld continued: ´Israeli military experts estimate that such a war could be over in just eigjht days.´ If the Arab states do not intervene, it will end with the
Palestinians expelled and Jordan in ruins.” (al-awda-unity@yahoogroups.com 18.2.2003)

Hamas non ascolta Arafat: "La lotta a Israele continua"
Ancora morti, ucciso anche un bimbo (la Repubblica, Roma, 17.12.2001)

Israel bricht mit Arafat - Großangriffe auf die Palästinenser Mitte Dezember als Reaktion auf eine Serie von Selbstmordattentaten mit vielen Toten: Die Israelis zerstören das palästinensische Fernseh-und Radiogebäude in Ramallah, Flughafengebäude im Gaza-Streifen sowie (andere) Einrichtungen der palästinensischen Autonomiebehörde unter anderem in Dschenin. Die israelische Regierung bricht alle Kontakte zu (dem gemäßigten) Palästinenserpräsident Jassir Arafat ab, den sie als bedeutungslos bezeichnet. Viele Juden sehen in ihm einen Terroristen.
Palästina war ursprünglich die Bezeichnung des Mandatsgebiets, das der Völkerbund 1922 Großbritannien zuwies (mit welchem Recht?) und von dem 1923 das Emirat Transjordanien abgetrennt wurde. Laut UNO-Resolution 181 vom November 1947 wurde Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat geteilt (viele Juden waren davor in ihre alte Heimat zurückgewandert und hatten zum Teil mit Terror viele Araber verdrängt). Im Mai 1948 erklärte sich Israel unabhängig, worauf es zum ersten Krieg kam. Damals und im Sechstagekrieg 1967 (Nassers Fehlkalkulation) eroberten die Israelis weitere Gebiet dazu, 1967 das Westjordanland und die Altstadt von Jerusalem. (z. T. D 14.12.2001)
Die Araber werden sich nicht alles gefallen lassen. Früher oder später steht der Nahe Osten in Flammen, und das Erdöl, die Grundlage der Wirtschaft Europas, mit. Es sieht nicht danach aus, dass die jetzigen Regierungen, z. B. die ägyptische, irgend etwas Kriegerisches unternehmen, aber das Volk ist unruhig und sieht die neuerliche Demütigung der palästinensischen Brüder und Schwestern mit immer größerem Missmut. Der Bogen ist bald überspannt. (14.12.2001)

10 Tote in Bus. Blutiger Terroranschlag mit Handgranaten und Maschinenpistolen, möglicherweise auch Panzerfäusten, auf israelischen Linienbus nahe der jüdisch-orthodoxen Siedlung Emanuel, 20 Kilometer nordwestlich von Jerusalem. 10 Tote. (D 13.12.2001)

El helipuerto de Arafat destruído en los bombardeos israelíes en Gaza. (ABC, Madrid, 3-12-2001) Mehrheit der Israelis fordert Arafats Sturz. (D 4.12.2001)

26 Israelis sterben bei Serie von Selbstmordattentaten. (1./2.12.2001)

Hamas-Führungsmitglied Hanud von israelischer Armee mit Rakete getötet. (23.11.2001)

PFLP kills Israeli tourism minister Rehavaam Zeevi in Jerusalem. (17.10.2001) Ucciso ministro di Sharon. Israele: Arafat responsabile. Agguato mortale a Rehavam Zeevi del partito di estrema destra “Moledet”. Era responsabile del turismo e si era appena dimesso. (www.repubblica.it 17.10.2001) Rache für den von Israelis ermordeten PFLP-Führer Abu Ali Mustafa. Das breite Grinsen des Nachfolgers Marwan Abdela´al über das gelungene Attentat muss man gesehen haben, fotografiert von Reuters in einem Beiruter Palästinenserlager. Israels Tourismusminister Rechawam Seewi (75, ultrarechts), erschossen. Foto: Er freut sich wie ein kleines Kind, der palästinensische Offizier Marwan Abdela´al von der Volksfront zur Befreiung Palästinas. Seine Gesinnungsgenossen haben sich zur Ermordung Seewis bekannt. (D 18.10.2001)

Israele elimina capo palestinese.
Abu Alì Mustafa era uno dei fondatori dell´Olp. Gli arabi:
“Sarà guerra totale”. Il Fronte popolare per la liberazione della Palestina Fplp (PFLP) è un´organizzazione di ispirazione marxista leninista fondata nel 1969 da George Habash. (Corriere della Sera, Milano, 28.8.2001) Missili lanciati  da elicotteri hanno centrato l´ufficio del capo del Fronte per la liberazione palestinese. Colpo al cuore dei palestinesi. Saev Erekat, responsabile palestinese per i negoziati: “Con questo crimine Sharon ha aperto le porte dell´inferno”. (la Repubblica, Roma, 28.8.2001)
Der Beginn des 3. Weltkrieges.

Index 95 - Index 9