ETIKA

KAMPF DEM ANTICHRIST

www.etika.com
29.3.2003

95W8

Die Horror-Waffen der US-Orks: MAD usw.

Mit: Die Grenzen der Philosophie

3. WeltkriegKrieg gegen den Irak - Weltherrschaft - Imperialisten

Zusammenfassung: Arabien ist verhext: Arabiya sihirli. Die meisten arabischen Führer dulden den Angriff des Westens auf den Irak. Die „Amerikaner“ – Zerstörer der Religion, Kultur, Nationen und Familien -  entreißen den Arabern, Kurden und Persern alle ertragreichen Ölquellen. Und sie testen neue Waffen und Psychodrogen, mit denen sie die Soldaten aller Armeen der Welt „umdrehen“ können. Sie werfen ein Pulver auf die Feinde, und diese rufen dann statt „Verteidigen wir unser Vaterland!“ nur noch „Nieder mit unseren Führern! Es lebe Amerika!“ Diese und andere Waffen werden den Amerikanern die Weltherrschaft bringen.
Wer die besten Waffen hat, wird unbesiegbar und der Herr der Welt. Der Irak ist das Testfeld.

Wir wunderten uns über den israelischen Friedensaktivisten, Journalisten und Buchautor Shraga Elam, der behauptet, dass hinter dem Irak-Krieg mehr die Waffenindustrie stecke und es erst in zweiter Linie um das Erdöl gehe. Nach dem aufsehenerregenden Bericht des Washingtoner White-House-Korrespondenten Peter W. Schroeder, der am 23.1.2003 in etlichen deutschsprachigen Zeitungen erschienen ist, wundern wir uns nicht mehr.

Die Väter der „neuen Orks“ im Pentagon, in den Waffenfabriken der USA und in den Hinterzimmern der Weltpolitik wollen mit den gefährlichsten Waffen, die der Menschengeist erfunden hat, die Weltherrschaft erobern. Wie können wir da total schweigen? (Anmerkung für Nicht-Jugendliche: „Orks“ sind Horden von etwa menschengroßen Ungeheuern aus Roman und Film „Der Herr der Ringe“, Kannibalen-Soldaten wie sie derzeit im Kongo ihr Unwesen treiben, und die als Dämonen schon im altenglischen Heldenepos „Beowulf“ vorkommen.)

Die Ungeheuerlichkeit der Pläne der Mächtigen und der Waffenindustrie sowie das Mitleid mit den zu erwartenden Opfern zwingen uns, die Wahrheit in die Welt hinauszuschreien – eine Wahrheit, die alles in den Schatten stellt, was sich in den Jahrtausenden zuvor an barbarischen Massenverbrechen abgespielt hat.

Im Irak sollen Waffen erprobt werden, denen kein Land der Welt mehr etwas entgegensetzen kann. Wer die besten Waffen hat, wird unbesiegbar und der Herr der Welt. Deshalb wächst weltweit die Skepsis gegen die Kriegspläne von Bush. Frankreich und Deutschland sind vorerst aus der Front der Irak-Zertrümmerer ausgeschert, und wenn nicht ein inszenierter Vorfall die Wut auf Saddam Hussein wieder aufflammen lässt, wird Europa in dieser Frage gespalten bleiben.

Die Drahtzieher – Bush nur Erfüllungsgehilfe

Drahtzieher der US-Kriegspläne ist laut einem dpa-Korrespondentenbericht aus Washington der amerikanische Vize-Verteidigungsminister und ehemalige Yale-Politologe Paul Wolfowitz (57). Dieser „Falke mit Superhirn“ ... „brachte schon eine Militäraktion ins Spiel, als Bush selbst noch nicht daran dachte“. (D 25.1.2003) Diese Formulierung erinnert uns daran, dass viele von denen, die mächtig scheinen (auch Bush), in Wirklichkeit nur Erfüllungsgehilfen Unbekannter sind. Natürlich ist Wolfowitz nicht der einzige Drahtzieher.

Exkurs Hitler: Wir denken an gewisse Vorgänge im Führer-Hauptquartier. Von einem direkt Beteiligten erfuhren wir, dass Generalstäbler während des Rückzuges den Auftrag hatten, an der Wandkarte die Fähnchen der Frontlinien zu versetzen. Ohne Erfolg machte unser Informant, der unmittelbar von der Front kam, einen Generalstäbler darauf aufmerksam, dass dieser und jener Ort ja schon vor Tagen von den Russen erobert worden war, dass die Fähnchen also näher bei Deutschland stecken müssten. Der Feldherr Hitler wurde bewusst falsch informiert, und wohl nicht nur deswegen, weil die Anwesenden Zornesausbrüche fürchteten. Beobachter vermuten auch, dass Hitler von einem seiner Leibärzte unter Drogen gesetzt und in der Folge zu militärischen Fehlentscheidungen verleitet wurde. Dass er das englische Heer bei Dünkirchen entkommen ließ - ein kriegsentscheidender Fehler in den Augen der Frontsoldaten (Zitat: „Ist der Führer denn übergeschnappt?“) -  dürfte indessen auf dem Rassenwahn beruhen, mit dem die esoterisch angehauchte, mit übernationalen Zirkeln verbundene innere Führungsgruppe der NSDAP infiziert war. Unsere These ist, dass alles nach einem geheimen Plan abgelaufen ist – Aufstieg und Niedergang Deutschlands sowie Judenvernichtung (Shoa, Holocaust) inbegriffen, was vor allem die neuere Forschung von jüdischer Seite (Shraga Elam, Norman Finkelstein, Yehuda Bauer) wenigstens zum Teil bestätigt. Und hinter diesen Menschenplänen steckten Pläne der Unterwelt, der Dämonen.

Im Grunde sind es immer dieselben Verbrecher, die Verschwörer gegen Gott, die hinter einem großen Teil des Bösen stecken, das „auf die Welt herniederzieht“ (so der unzureichende Erklärungsversuch der Philosophen, wir zitieren Henry Deku).

Wo die Philosophie endet,  fängt die Religion an. Wo das Wissen an seine Grenzen stößt, setzt sich der Glaube siegreich durch.

Waffen des Teufels

Das Neue anno 2003: Jetzt sollen Menschen im Irak und bald wohl auch in anderen Staaten wie Iran, Syrien und Jemen nicht nur physisch vernichtet, sondern psychisch umgewandelt werden mit Waffen, die wie Regen niedergehen und das Bewusstsein verändern. Die Würde der Menschen wird dabei missachtet, ihr Geist und ihre Seelen werden verstümmelt – sie werden umgedreht, ihres freien Willens beraubt, den ihnen doch GOTT gegeben hat, und dann werden sie vielleicht selbst als „Orks“ auf die anderen losgelassen, die noch nicht der Weltdiktatur huldigen. Die Imperialisten wollen neue Menschen schaffen, Klonen vergleichbar, die ihnen untertänig sind und auf Funkimpulse gehorchen. Frankenstein ist anscheinend auferstanden.

Wir versuchen, in letzter Stunde zu verhindern, was zu verhindern ist: indem wir die Wahrheit ausposaunen. Mehr können wir nicht tun.

Präventivkrieg völkerrechtswidrig

Alles ist in den Arsenalen der USA vorhanden, und die neuesten Entwicklungen davon sollen nun im Irak-Krieg an lebenden Menschen ausprobiert werden. Arme Iraker! Wo bleibt das Gewissen der Weltöffentlichkeit, wo die Proteste der internationalen Organisationen und nationalen Regierungen? Alle unabhängigen Wissenschaftler sagen: Ein Präventivkrieg ist völkerrechtswidrig – und wir fügen hinzu: auch dann, wenn die UNO zustimmt. Täglich vergehen sich die USA gegen das Völkerrecht und die Menschenrechte – doch fast alle ihre ihre Verbündeten schweigen. Hatte Ayatollah Khomeini so ganz unrecht, als der vor dem „großen Satan Amerika“ warnte? Und auch die Inder sollten sich allmählich Gedanken machen, wer hinter der Sex- und Kapitalwelle steht, die das geistig so große Land Gandhis zu überschwemmen beginnt. Alles – Sex, Geld und Waffen – ist Bestandteil einer Strategie, die auf die Zerstörung der Eigenheit der Völker und Menschen abzielt, um die „Eine Welt“ zu schaffen.

A-Z-Waffen: Teuflischen Gehirnen entsprungen

Wer ist den neuen Weltherrschern noch gewachsen? Militärisch nur noch die Russen, denn den Amerikanern stehen zur Verfügung:

·        Atom-Bomben, darunter neu entwickelte Mini-A-Bomben

·        Bio-Waffen

·        Chemie-Waffen

·        Wasserstoffbomben

·        Neutronenwaffe

·        Thermobarische Bomben: Die BLU 118 B bringt nicht nur Treibstoff zur Explosion, sondern wirkt als Druckwelle sogar um die Ecken in Höhlen. Chancen aufs Überleben gibt es keine mehr. In Afghanistan eingesetzt mit verheerender Wirkung auf Mensch und Tier.

·        Blitzkriegkanonen mit eingebauten Mikrowellengeneratoren: zerstören nicht nur Computer und Computerchips in Waffen, sondern töten auch Menschen. „Wen der Blitz direkt trifft, der wird buchstäblich lebendig gegrillt.“ (Peter W. Schroeder, D 23.1.2003, S. 3)

·        Schmerzkanonen: senden extrem kurze Funkwellen aus. (Peter W. Schroeder, D 23.1.2003, S. 3)

·        Niedrigfrequenz-Generatoren: senden für das menschliche Ohr unhörbare Töne aus, die einen schmerzvollen Tod auslösen. (Peter W. Schroeder, D 23.1.2003, S. 3)

·        MAD – mind altering drugs – Umkehrdrogen: Diese Psychopharmaka verändern das Bewusstsein, berauben den Menschen seines Willens. „Aus Kämpfern werden wimmernde Waschlappen und aus Amerika-Hassern untertänige Amerika-Freunde“. Diese menschen-, gott- und naturfeindlichen Drogen sollen in großen Mengen über feindlichen Truppenkonzentrationen versprüht werden. (Peter W. Schroeder, D 23.1.2003, S. 3)

Schrecklich der Zynismus (die letzte, die Z-Waffe) der US-Militärs: „Es muss verhindert werden, dass der Krieg (im Irak) zu Ende ist, bevor wir unsere Versuchsreihen beendet haben.“ (Peter W. Schroeder, D 23.1.2003, S. 3) Der erste Irak-Krieg vor zwölf Jahren sowie der Afghanistan-Krieg haben den Technikern, die Menschenexperimente machen, zu wenig lange gedauert. Welches Scheusal ist der Mensch geworden, welche Bestien wüten unter uns!

An die Menschheitsseele

Kronprinz Abdullah und alle anderen Führer der arabischen Nation: Duldet nicht, dass solche „Orks“ eure arabischen Brüder vernichten und ihrer Würde und Ehre berauben! Duldet die US-Präsenz nicht länger auf eurem Boden!

Europäer, wacht endlich auf, bremst die amerikanischen Machtmenschen, ihre Kriegsindustrie und die Ölmagnaten am Schreibtisch in der Wall Street!

Russen, Chinesen und Japaner, seht nicht zu, wie ihr an die Wand gedrückt werdet!

Einfache Amerikaner, macht dem Spuk ein Ende, dem ihr euch ausgeliefert habt! Besinnt euch auf die Werte, die ihr einst von Europa, Afrika, Asien oder Iberoamerika mitgenommen habt und die ihr habt verkümmern lassen. Werdet nicht wie die Schweine in Orwells „Animal´s Farm“ und brecht die Tyrannei der „Großen Bruders“ und der „Kinder des Bösen“, die ihm dienen.

Zivilisierte Menschen aller Nationen, tut, was ihr könnt, um die US-„Orks“ zu stoppen! Helft den Verfolgten der Weltdiktatur!

Das Gute siegt

Denn Gott hat uns Menschen zur Freiheit berufen. Wir sind seine Kinder. Gott wird uns helfen. Das Gute wird siegen. Das Böse wird untergehen.

Hoch gelobt sei der Herr! Jesus Christus, hilf uns, rett uns!

Guami, 25.1.2003

Index 95 - Index 9