ETIKA

Nur eines schreckt
den Bösewicht

www.etika.com

98LP2H5

8. Hölle, 5. Abteilung

28.7.2011

Ein Höllenspaziergang – Gedicht von Rainer Lechner
Einteilung der Hölle nach dem Roman von Vicente F. Delmonte:
Jedem nach seinen Taten,
Münster, 2007, sowie dem Fortsetzungsband: Die kommende Gerechtigkeit (geplant).
Nur eines schreckt den Bösewicht - Gesamter
Gedichtzyklus

Zur Rettung der Seelen. Mögen die Lebenden diese Warnungen ernst nehmen, rechtzeitig umkehren, Wiedergutmachung leisten, Buße tun und an das Evangelium unseres Herrn Jesu Christi glauben! Mögen alle sich abschrecken lassen, Böses zu tun! Der Autor will keineswegs behaupten, dass die in den Gedichten als Verdammte erwähnten Personen tatsächlich verdammt sind, denn dies können wir Sterblichen nicht wissen; sie dienen wegen irgendwelcher Laster nur als anschauliche Beispiele zwecks der für das Überleben der Menschheit so notwendigen Generalprävention. Schon um 1300 hat Dante unzählige Menschen in die Hölle sowie ins Fegfeuer versetzt. Die gesetzlich garantierte Freiheit der Kunst muss auch für diese Gedichte gelten.

8. HÖLLE: Grausame, Massenverführer, Götzendiener
5. Abteilung. Massenverführer

Wer Andre zieht hinab,
statt sie zu erheben
und hinzuführ´n zu Gott,
der verwirkt sein Leben.

Wer Andre deprimiert,
statt sie zu begeistern,
macht sich zum Kumpan
von mörderischen Geistern.

Wer Andere enthemmt
und macht zu tollen Toren,
zu Sklaven ihres Triebs,
der wird im Feuer schmoren.

Index 98 - - - Index 9