ETIKA

GEDICHTE

www.etika.com

98LP51

Selbstbestrafung

17.5.2014

 

Sie liefern sich Dämonen aus
mit ihrem freien Willen.
Böses tun sie – o welch Graus -,
um ihre Trieb zu stillen,

vergessen Gott und die Gebot´,
verspotten all´ die Frommen,
stürzen sich in Schmach und Not,
aus der sie nie entkommen,

heißen Unzucht, Eh´bruch gut 1
und opfern Bösen Kinder,
vermehren unsres Gottes Wut
auf so perverse Sünder.

Der Herr, allmächtig und gerecht,
schickt sie zu ihren Götzen.
Verstrickt ins eigene Geflecht,
ergreift sie blank´s Entsetzen.

Ihr Wahnsinn lässt sie nicht mehr los,
sie können nur noch hassen. 2
Gefangen in des Satans Schoß,
von Gottes Gnad´ verlassen.

Gesellschaft haben sie gar viel:
den Auswurf der Geschlechter,
gepeinigt in Iustitiae Mühl´,
dazu der Höll´ Gelächter.

Die Strafe währt in Ewigkeit,
und so ergeht es Allen,
die, ohne Reu´ zur rechten Zeit,
in tiefe Sünd´ gefallen.

Bestraft wird Alles, Mord 3 und Lug,
die Heuchelei, das Stehlen,
Entführung 4, Raub und Hass und Trug 5,
Verführung andrer Seelen.

Feuer die Tyrannen 6 quält
wie auch die Kinderschänder.
Streng richtet Gott die sünd´ge Welt,
die Frevler aller Länder.

 

Rainer Lechner, AIHS, etika.com

Anmerkungen:

“Corriere della Sera”, Mailand, 10.5.2014: USA: “Da “Will & Grace” a “Modern family”: grazie al telefilm l´omosessualità esce dagli stereotipi e si “normalizza”. “Orange is the New Black” è forse la prima serie tv a presentare l´idea della fluidità sessuale come “una cosa normale”. ... la maggioranza dei cittadini (il 54 %) si esprime a favore (dei matrimoni gay). Nel 2001 il 51% era contraria alle nozze gay e solo il 35% favorevole.” “Die Forschungen zeigen, dass derjenige, der Homosexuelle oder Lesben kennt, weniger homophob ist und mehr dazu neigt, die Rechte der Homosexuellen etc. zu unterstützen. Sie im Fernsehen zu sehen ist so, als wenn man sie kennt. Inzwischen sind die homosexuellen Personen in den Filmen immer häufiger anzutreffen.“ Wundert sich noch jemand, dass wir als Propheten schon vor Jahrzehnten zum Fernsehboykott aufgerufen haben? Vgl. „Dolomiten“ vom 12.5.2014: Triumph für die bärtige Dragqueen Conchita Wurst aus Österreich beim 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen.

2 S. Caterina da Siena: Il libro

3 Das Gedicht entstand aufgrund von Berichten in einer einzigen Ausgabe des “Corriere della Sera“ (10.5.2014). „Firenze: Preso il killer della ragazza crocifissa.” – “Bambini fatti a pezzi con i machete, donne trascinate dai pullman e violentate mentre fuggono dal loro Paese: migliaia di vittime del Centrafrica.”

4 “Nigeria: Tra le quasi 300 ragazze rapite il 14 aprile nel dormitorio del liceo di Chibok (da Boko Haram) c´era anche Elizabeth Joseph, che leggeva la Bibbia con la lanternina di notte.” (Corriere della Sera)

5 Corriere della Sera: “Quei 79 milioni “scippati” agli enti pensioni. I fratelli Magnoni arrestati per aver alleggerito le casse di ragionieri, medici e giornalisti.”

6 “Cardinale Bagnasco: attenti a quei poteri occulti. Esistono centrali internazionali, forze e centri di potere più o meno chiari che non hanno nulla di istituzionale e nessuna legittimità democratica.” (alles aus dem Corriere della Sera vom 10. Mai 2014)