ETIKA

MEDITATIONEN

http://www.etika.com
14.10.1997

10M4A

Donnerstagmorgen

Fray Luis de Granada: Libro de la oración y de la meditación;
Handbuch des einfachen Lebens

Jesus wird die Dornenkrone aufgesetzt; das Ecce Homo (sehet den Menschen; sehet, welch ein Mensch); Jesus trägt das Kreuz auf seinen Schultern

Haben die bisher ausgestandenen Qualen nicht gereicht, müssen immer noch neue dazukommen?
Sieh an das göttliche Antlitz, über das Ströme von Blut fließen: Eine Dornenkrone hat man Jesus aufs Haupt gesetzt.
Wie sanft bleibt er im Leiden, wie weise in seinen Antworten, wie gnädig in seinem Urteil, wie groß im Verzeihen.

Gebet:

Mit Deiner unsagbaren Liebe und Demut, mit der Du Dich herniederbeugtest, um all meine Übel auf Dich zu nehmen, hast Du mich nicht nur von ihnen befreit, sondern hast mich auch zum Teilhaber Deiner Wohltaten gemacht:
- Denn Du nahmst meinen Tod und gabst mir Dein Leben;
- Du nahmst mein Fleisch und gabst mir Deinen Geist;
- Du nahmst auf Dich meine Sünden und gabst mir Deine Gnade.

So sind, mein Erlöser, alle Deine Qualen meine Schätze und Reichtümer.
Deine Wunden heilen mich.

Wo Liebe, ist Schmerz. Wie kann jemand behaupten, daß er Liebe zu Christus hat, wenn er nicht Mitleid mit dem gequälten Heiland empfindet? Und wenn es schon ein großes Übel ist, kein Mitleid zu haben, wie schlimm ist es dann erst, wenn man das Martyrium Jesu vergrößert und seinem Schmerz weiteren Schmerz hinzufügt! Welche Grausamkeit der Feinde, jenes so schreckliche Wort zu rufen: Kreuzige ihn, kreuzige ihn.

Aber wie grausam ist erst der Christ, der mit den Werken dasselbe spricht wie jene mit Worten! Wie können dein Herz und deine Hände den Herrn auf diese Weise so oft kreuzigen? Deshalb stellt der Ewige Vater die zutiefst erniedrigte Gestalt seines Sohnes so oft vor uns hin, weil es kein mächtigeres Mittel gibt, um uns von der Sünde loszureißen. Und er sagt dir: Ecce Homo, und will dir damit deutlich machen: Schau diesen Menschen an, wie er da ist, und erinnere dich, daß er Gott ist, und daß du ihn in dieser Gestalt siehst, hat keinen anderen Grund als die Sünden der Welt. Beachte, welchen Abscheu Gott vor der Sünde hat, wenn er zuläßt, daß sein Sohn auf diese Weise zugrundegeht.

Das Feuer der Liebe zu den Menschen und das Schwert der göttlichen Gerechtigkeit hefteten den Sohn Gottes ans Kreuz. Diese zwei Tugenden stritten in der Brust des Vaters, und jede bat um ihr Recht. Die Liebe sagte, daß er den Menschen verzeihen solle, und die Gerechtigkeit, daß er die Sünder züchtigen müsse. Und damit den Menschen verziehen würde und die Sünden bestraft würden, gab er sich zur Hälfte hin, damit der Unschuldige für alle stürbe.

Wer hatte da keine Tränen zu vergießen, als er den König der Engel sah, wie er sich Schritt für Schritt mit jener schweren Last des Kreuzes vorwärtsschleppte, mit zitternden Knien, gebeugtem Körper und blutendem Gesicht, unter dem Geschrei der Leute!

 

10

APOKALYPSE-SPIEL

Alles ist notiert

ETIKA 10M4B

Donnerstagabend

Fray Luis de Granada: Libro de la oración y de la meditación

Handbuch des einfachen Lebens

Das Jüngste Gericht. Ziel: im Herzen die Furcht vor Gott und den Abscheu vor der Sünde stärken

An jenem Tag wird die Welt Rechenschaft aller Zeiten geben, und Gott wird seinen Zorn vergießen, den er in all diesen Jahrhunderten angesammelt hat, und den furchtbaren Urteilsspruch gegen die Bösen schleudern: "Weichet von mir, Verfluchte, ins ewige Feuer!"

Bevor der furchtbare Tag des Jüngsten Gerichts kommt, halten wir uns an die Mahnung Jesu Christi (Lukas 21,34-36):

Hütet euch, daß eure Herzen nicht beschwert werden durch Völlerei und Trunksucht und irdische Sorgen, und daß jener Tag nicht plötzlich über euch komme, denn wie das Netz des Jägers wird er über alle kommen, die auf Erden wohnen.

So seid nun wachsam und betet allezeit, damit ihr würdig werdet, zu entfliehen all dem, was geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn.

*

Hier fehlt ein Buchstabe:

Aber ich habe etwas gegen dich: Bei dir gibt es Leute, die an der Lehre B.leams festhalten.

(Offb 2)

Obiger Text enthält eine geheime Botschaft für dich. Notiere sie, präge sie dir ein, wiederhole sie oft in Gedanken: ...................... ....................................

Ende
der
zehnten
Runde

 

Füge den fehlenden Buchstaben ein.

B........ .... ....... .. ......... ..;
.......... ...
;
... .... .....
.

 

Zurück zum Anfang des Apokalypse-Spiels

Index 1 - - - Index 11 - - - Retour ETIKA Start