ETIKA

MEDITATIONEN

http://www.etika.com
17.10.1997

10M7A

Sonntagmorgen

Fray Luis de Granada: Libro de la oración y de la meditación;
Handbuch des einfachen Lebens, Übersetzung von Rainer Lechner

Wie der Heiland ins Reich des Todes hinabstieg; von seiner glorreichen Auferstehung, und wie er seinen Jüngern erschien.

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; freuen wir uns an ihm, wie sich auch Himmel und Erde gefreut haben und freuen.

 

10M7B

Sonntagabend

Fray Luis de Granada: Libro de la oración y de la meditación;
Handbuch des einfachen Lebens

Die göttlichen Gaben. Diese Meditation soll die Liebe zu Gott entflammen. Wir sollen dankbar sein. Wir sollen die dem Geber aller Gaben zugefügten Beleidigungen stärker empfinden.

Gottes Wohltaten umfassen die Erschaffung, Erhaltung, Erlösung und Berufung sowie jene geheimen Gaben, die er jedem geschenkt hat. Was warst du vor deiner Erschaffung? Du weiltest in der Finsternis und im tiefen Abgrund des Nichts. Er hat dich, der du ohne jedes Verdienst bist, zu seinem Ebenbild geschaffen und dir, damit du dich an ihm erfreuen kannst, drei edle Kräfte mitgegeben: Verstand, Gedächtnis, Wille.

Gebet:

Auch wenn ich nie imstande sein werde, aus dieser großen Schuld herauszukommen, so möchte ich Dich, mein Gott, doch damit bezahlen, daß ich diese Qualen, die Du für mich erlitten hast, wenigstens nie vergesse. Dies sei mein ganzer Trost, immer mit dir gekreuzigt zu sein. Schau, Gott, auf den Preis, um den Du mich erkauft hast, und laß nicht zu, daß ein solch wertvoller Schatz vergeblich für mich ausgeschüttet wurde.


Welch große Gnade hat dir Gott erwiesen, indem er dich Christ werden ließ, dich durch die heilige Taufe zum Glauben berief und dich auch an den anderen Sakramenten teilhaben läßt? Vom Zustand der Sünde erhob er dich in den der Gnade
. Wie lange hat er Nachsicht geübt und deine Sünden ertragen! So viele gute Eingebungen und Vorsätze hat er dir geschickt, auch mitten in deinen Verfehlungen. Endlich hat er auch mit deiner Hartnäckigkeit, mit der du im Bösen verharrtest, Schluß gemacht, damit du vom Tod zum Leben auferstehst.

Anderen, die im gleichen Stadium waren wie du, hat er hingegen den Lebensfaden gekürzt. Auf dich hat er seine barmherzigen Augen gerichtet und dich gerufen, während dein Nachbar oder Freund, der ihn vielleicht weniger beleidigt hat als du, für immer in der Hölle büßt, weil ihm nicht auch solche Gnade zuteil wurde. Welche Barmherzigkeit war es, dir die Gnade zu erweisen, nicht zur Sünde zurückzukehren, den Feind zu besiegen und im Guten zu verharren!

Deine geheimen Gaben kennst nur du selbst und Gott. Danke für sie, aber auch für die zahllosen Eingriffe Gottes, wenn er dich mit seiner Vorsehung vor dem Bösen und der Gelegenheit zum Bösen bewahrt und die Netze des Feindes zerrissen hat. Beten wir:

Befreie mich von meinen geheimen Sünden!

Und danken wir ihm für alle Gnadenerweise, damit nicht Sünde ohne Buße noch Wohltat ohne Dank bleibe.

Index 1 - - - - Retour ETIKA Start