ETIKA

Einfaches Brevier des Franziskus

www.etika.com
25.3.2008

11F9

Psalm IX
Matutin an
Sonn- und Festtagen des Jahres,
auch Terz, Sext und Non in der Osterzeit

In Erwartung des Tageslichts

 

Singet dem Herrn ein neues Lied; denn er tut Wunder.

Geopfert und geheiligt hat seinen Sohn seine Rechte, sein heiliger Arm.

Der Herr hat sein Heil verkündet; vor den Völkern hat er seine Gerechtigkeit offenbart.

An jenem Tag hat der Herr verheißen sein Erbarmen, und in der Nacht erscholl ihm Lob.

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; an ihm laßt uns jauchzen und fröhlich sein.

Gesegnet, der da kommt im Namen des Herrn: Der Herr ist Gott, der uns erleuchtet.

Der Himmel freue sich, und die Erde jauchze; das Meer brause, es rege sich, was in ihm ist; die Flur frohlocke und alles, was auf ihr ist.

Bringet dem Herrn, ihr Völkerstämme, bringet dem Herrn Ehre und Macht, bringet dem Herrn die Ehre seines Namens.

(Ab dem Fest Christi Himmelfahrt wird hinzugefügt:)

Ihr Reiche auf Erden, singet Gott, lobsinget dem Herrn.

Lobsinget Gott, der aufsteigt über den Himmel des Himmels, der ist von Anbeginn.

Horcht, er läßt seine Stimme erschallen, seine mächtige Stimme. Gebt dem Gott über Israel die Ehre!

In den Wolken erstrahlen seine Herrlichkeit und seine Kraft.

Wunderbar ist Gott in seinen Heiligen. Er ist der Gott Israels;

er wird seinem Volk Macht und Kraft geben. Gelobt sei Gott.

Index 11 - Index 1