ETIKA

KURZBOTSCHAFTEN

www.etika.com
3.12.2002

18K7

Sprüche eines weisen Kuraten

Otto Schwienbacher

Fängst du ein Werk mit Beten an,
So ist´s zur Hälfte schon getan!

Nur in Jesu Wunden,
können wir gesunden!

Jesu Blut macht alles gut,
bei dem, der es recht verwerten tut.

Arbeit mit Gebet verbunden,
sind kostbare Andachtsstunden!

Wenn auch der Sturm mein Herz umweht,
Ich finde Ruhe im Gebet.

Jesus, alles, was ich heute tu,
Ob ich bete, lerne, spiele, ruh,
Will ich Dir am Morgen fröhlich schenken.
Hilf mir, oft am Tag an Dich zu denken!
Alles sei Gebet, was ich auch tu,
Ob ich bete, lerne, spiele, ruh!

Für Speis und Trank
dem Geber Dank!

Stell himmelwärts, stell himmelwärts,
Wie eine Sonnenuhr dein Herz!

Vergiß nie vor der Null die Eins.
Sonst zählen alle zusammen keins.
Das heißt: All dein Tun und Denken
Soll die gute Meinung lenken.
Das ist das beste Einmaleins:
Jesus, alles Dir zuliebe!

Jesus, schenk mir Deinen Geist,
den Heiligen Geist durch Maria!

Maria, Mutter und Jungfrau zugleich,
mach mich Dir mehr und mehr gleich!

Die Sünde muß ich hassen,
den reuigen Sünder wie Jesus barmherzig umfassen.

Die einmalige, einzige Heilsapotheke ist die Kirche.

Seit dem Konzil tut man, was man will!
Man beruft sich aufs Gewissen
als das sicherste Ruhekissen.

Vom Teufel hat man Abschied genommen,
dabei hat er uns erst recht in seine Klauen bekommen.

Oft Weihwasser nehmen und sich bekreuzigen
und still beten:
Im Namen Jesu, weiche Satan!

Vergessen wir nie:
Je mehr Erdenleid in Gnade und Geduld für Jesus getragen hier,
umso kürzeres Fegefeuer drüben
und umso tiefere himmlische Freude bei Jesus dort!

Jesus, laß deine Blut und Deine Pein
an mir nicht umsonst geflossen sein!

Mein Jesus, Barmherzigkeit, durch die Verdienste Deiner heiligen Wunden!

In Jesu Wunden
werden wir gesunden.

Aus einem Brief vom 29.7.1996:

Index 1