ETIKA 28LP5

GEDICHTE

www.etika.com
31.12.2000

Karl May

Werdet frei!

Lichte Höhen, Band 49, S. 418, Karl-May-Verlag

+

Werdet frei! Ihr windet euch in Ketten,
und der Glaube nur kann euch befrein.
Werdet frei! Gern möchte Gott euch retten,
aber grad durch ihn wollt ihr´s nicht sein.
Ist´s so schwer, Verehrung dem zu zollen,
der da war und ist in Ewigkeit?
Werdet frei! Ihr braucht es nur zu wollen;
werdet frei, die ihr jetzt Sklaven seid!

Kam der Hauch des Herrn zur Erde nieder,
daß des Fleisches Ackerknecht er sei?
Öffnet ihm die Heimatpforte wieder;
macht ihn von Gesindediensten frei!
Längst schon ist des Himmels Ruf erschollen;
ihn zu hören, ist´s nun höchste Zeit.
Werdet frei! Ihr braucht es nur zu wollen;
werdet frei, die ihr jetzt Sklaven seid!

Hält die Fremde euch denn so gefangen,
daß ihr eure Heimat nicht mehr kennt?
Könnt ihr nicht mehr zu dem Wort gelangen,
das euch klar beim rechten Namen nennt?
Wenn sie es euch offenbaren sollen,
sind viel heilge Stimmen gern bereit.
Werdet frei! Ihr braucht es nur zu wollen;
werdet frei,
die ihr jetzt Sklaven seid!

Index 2