ETIKA

GESCHICHTEN / Sexualerziehung

www.etika.com
28.2.2007

38LC60

Pflege des Schamgefühls - Das ausgeschnittene Kleid

Über Don Bosco, in: Lemoyne 2,377, zit. in FMG Nr. 14, Nov. 1981. SE Lektion 1

Einmal erwartete eine Wohltäterin den Seligen (Don Bosco) zum Mittagessen und hatte ihm zu Ehren zahlreiche Einladungen ergehen lassen. Zwei der erschienenen Damen wollten mit dem Diener GOTTES allein sprechen und warteten im Empfangszimmer auf ihn. Sie trugen ein etwas ausgeschnittenes Kleid mit sehr kurzen Ärmeln.

Don Bosco kam; kaum sah er aber die Damen, schlug er die Augen nieder und sagte:

"Entschuldigen Sie, ich habe mich geirrt; ich bin nicht in das richtige Haus gegangen."

Damit wollte er sich entfernen.

"Nein, Don Bosco", sagten beide, "es ist kein Irrtum; hier werden Sie bestimmt erwartet".

"Unmöglich", sagte der Selige, "wo ich eingeladen bin, kann ein Priester ohne Scheu eintreten".

Die Damen wurden rot und eilten verwirrt davon, um Schale und seidene Tücher zu holen und sich damit zu bedecken. Dann kehrten sie wieder zurück und baten Don Bosco, der sich schon auf der Treppe befand, er möge ihnen verzeihen und umkehren.

(Lemoyne 2,377, zit. in FMG Nr. 14, Nov. 1981)

Index 38 - Index 3