ETIKA

GEMEINSCHAFT

http://www.etika.com
5.5.2002

41VR2

Vorbildlichkeit

Handbuch des einfachen Lebens; Kap. 51

41VR2A

"Hab acht auf jene, die sich deinetwegen geärgert haben, gefallen sind, fauler geworden , keine Hoffnung mehr in die Tugend setzen." (Johannes Chrysostomus e 16)

41VR2B

F. M. Dostojewskij läßt seinen Staretz Sossima in "Die Brüder Karamasoff" (6 III) die ergreifenden Worte sprechen:

"An jedem Tag und zu jeder Stunde wache über dich und gib acht, daß dein Antlitz Gott wohlgefällig sei. Da bist du vielleicht an einem kleinen Kinde vorübergegangen, bist böse, mit einem häßlichen Wort im Sinn, mit zornerfüllter Seele vorübergegangen; vielleicht hast du das Kind überhaupt nicht bemerkt, das Kind aber, das hat dich gesehen, und wer weiß, vielleicht ist der Anblick deines abstoßenden und gottlosen Angesichts in seinem wehrlosen Herzchen verblieben. Du weiß es nicht einmal, und hast vielleicht schon ein schlechtes Samenkorn in sein Herz gesät, und der schlechte Same kann womöglich aufgehen, und das alles nur, weil du vor einem Kindchen nicht acht hattest auf dich, da du dich nicht zu umsichtiger, tätiger Liebe erzogen hast."

41VR2C

"Bis wir nicht selber gelernt haben, glücklich und edel zu sein, haben wir selbst den (Angehörigen rückständiger Völkerschaften) nicht viel zu sagen. (John Ruskin, gg 192)

41VR2D

"Die Beispiele haben mehr Kraft als die Worte, und man lehrt besser durch Werke als durch Reden." (Don Bosco)

"Der Knecht Gottes muß durch sein gottmäßiges Leben so völlig zu einer Flamme werden, daß das Licht seines Beispiels und die Sprache seines Wandels alle Gottlosen im Gewissen trifft." (Thomas von Celano, Zweite Lebensbeschreibung des Franziskus von Assisi)


ÜBUNGEN

1.  Sich so verhalten, daß niemand Anstoß nimmt

2.  sich stets seiner Verantwortung gegenüber den anderen bewußt sein

3.  mit gutem Beispiel vorangehen

Index 4