ETIKA

KURZBOTSCHAFTEN

http://www.etika.com
18.4.1998

48K1

Umgang

de Ségur 129

Meide wie das Feuer üblen Umgang und die schlechte Lektüre!

 

48K3

Fernsehen macht unzufrieden

 

Das Fernsehen macht unzufrieden, denn es weckt unnötige Bedürfnisse.

Das Glück findet der Mensch nur in Gott, in seiner Familie, in seinem Wirken für das Gute.

Das Fernsehen lenkt nur ab von der Wahrheit und Wirklichkeit.

48K4

Fernsehen - Radio - selbst leben

 

Weg mit dem Fernsehen, das in die Irre führt!

Radio nur, wenn etwas Schönes oder Wichtiges kommt!

Laß dir nicht fremde Gedanken und Gefühle aufzwingen!

Denk und fühl dein eigenes Leben!

48K5

Zaubern können

H. W.

Zaubern können, das wünschen wir uns oft. Aber Zaubern lernen, das geht doch nur im Scherz und mit geschickter Täuschung - oder?

Probieren wir es mit einem Lächeln, einem freundlichen Wort, einer Hilfeleistung. Wie erhellen sich sofort traurige, ernste, starre Mienen! Die Augen der Kinder folgen dem hellen Antlitz, Mündchen plappern, Händchen strecken sich entgegen. Das ist der Prüfstein, ob unser Lächeln echt und herzlich.

 

Es war nur ein sonniges Lächeln

Es war nur ein freundliches Wort

Doch scheuchte es lastende Wolken

Und schwere Gedanken fort.

 

Es war nur ein warmes Grüßen

Der tröstende Druck einer Hand

Doch scheint´s wie die leuchtende Brücke

Die Himmel und Erde verband.

 

Ein Lächeln kann Schmerzen verhindern

Ein Wort kann von Sorgen befrein

Ein Händedruck Sünden verhindern

Und Glaube und Liebe erneu´n.

 

Es kostet doch nichts, zu geben:

Wort, Lächeln und helfende Hand

Doch arm und kalt ist dein Leben

Wenn keiner dies tröstend empfand.

 

Damit ist nicht ein "cheese-Lächeln" gemeint, eine erzwungene Heiterkeitsmaske, ein Anbiedern an andere, sondern echte Herzenswärme.

Der Humor hält Abstand zu sich selbst

Und zu der Welt.

Zugleich umfängt er die Welt

Und sich selbst

In Liebe.

Das setzt Reife voraus.

Index 4 - - - - Retour ETIKA Start