ETIKA

WELT

http://www.etika.com
4.3.2003

51A3

Minderheiten, vereinigt euch!

 

 

Ethnische Minderheiten der Welt, vereinigt euch!

Nicht wenige Nationalstaaten nützen den anschwellenden Wind der Globalisierung, um missliebige Schwache hinwegzufegen. Kleine Völker und ethnische Minderheiten sehen sich einem wachsenden Druck der Großen ausgesetzt.

Im Baskenland schließt der spanische Zentralstaat eine unabhängige Zeitung (Euskaldunon Egunkaria in Andoain) und befördert die Redakteure hinter Gitter. (Ganz am Rande: Der spanische Innenminister, der sich Folteranklagen verbittet, ähnelt einem italienischen Kollegen, der mit derselben Materie Terrorismus zu tun hatte, auf verblüffende Weise, und der bulgarische Außenminister Geoana könnte ein Bruder der Zwillinge Acebes und Frattini sein.)

Die Türkei ist dabei, sich wie ein Habicht auf die im Nordirak lebenden Kurden zu stürzen (und die christlichen Assyrer, die sie in der Türkei schon fast ausgerottet haben, wie sie zuvor die Armenier in Massen abgeschlachtet haben; wer redet heute von diesem Millionenmord?).

Den Palästinensern droht nach Beginn eines Irak-Krieges die Vertreibung aus dem Land ihrer Väter, befürchtet der israelische Friedensaktivist Shraga Elam.

In Bolivien presst ein neoliberales System Steuern in unverschämter Höhe aus der großteils indianischen, völlig verarmten Bevölkerung.

Und Südtirol entdeckt auf einmal, dass das „Europa der Regionen“ nur ein Traum war und dass seine Autonomie in der EU in keiner Weise abgesichert ist, ja, es muss Angst haben, dass die EU den Proporz (Verteilung der Stellen im öffentlichen Dienst aufgrund des Bevölkerungsanteils Deutsche – Italiener – Ladiner) zu Fall bringt, um auch hier Türken etc. ansiedeln zu können. (D 22.2.2003, le, abgewandelt)

 

Was tun?

-         wachsam sein

-         zusammenhalten

-         Unrecht, das anderen Minderheiten geschieht, anprangern

-         Kontakte knüpfen

-         mit Informationen und Geld helfen

-         Straßen nach anderen Minderheiten benennen (z. B. Dinkastraße, Geronimo-Straße)

-         verfolgte Angehörige von Minderheiten aufnehmen, ohne lange zu fragen.

 

Index 5