ETIKA

Karl May

www.etika.com

58K16

Englands Imperialismus

26.10.2014

 

Wir zitieren aus Karl Mays Band 38 Halbblut, Karl-May-Verlag Bamberg, Erzählung Der Kaperkapitän:

„Das stolze Albion beherrschte alle Meere; sein Krämersinn übte auf die Schiffahrt aller Nationen einen Druck, der sich kaum ertragen ließ. England schrieb Gesetze vor und änderte diese nach Belieben; es trachtete nach dem Monopol des Handels, nach der Beherrschung des Weltverkehrs und erzwang sich auf diesem Weg des Drucks und der Pressung ungeheure Summen, mit denen es wieder imstande war, sich die Kabinette zu erkaufen und somit die Regierungen von sich abhängig zu machen. (479)

England schien unverwundbar zu sein. … es lachte der Anstrengungen seiner Feinde; es erlaubte sich die brutalsten Eingriffe in das Völkerrecht; es konnte dies ungestraft tun … (480)

Kapitän Surcouf: „Kennt Ihr einen größeren Piraten als England? Es untersucht und konfisziert nach Belieben die Handelsschiffe friedlicher Mächte; es schließt die Häfen der Nationen nach Gutdünken; es tötet den Handel und dadurch das Gewerbe der Völker; es macht auf diese Weise Millionen fleißiger Arbeiter brotlos, nur um alles an sich selbst zu reißen ... In Bengalen habe ich Greise, die in den französischen Kolonien dienten und nun von den Engländern keine Rente empfangen; ich habe zahlreiche Ansiedlerfamilien, die durch die englischen Koloniekriege zugrunde gerichtet wurden (Anmerkung ETIKA: man denke daran, wenn man bei Agatha Christie von den Offizieren liest, die in Ostindien dienten); ich habe fromme Männer, die unter die Heiden gingen, um das Wort Gottes zu predigen, durch die Kälte und den Unglauben der gegenwärtigen Richtung aber ihren Unterhalt bedroht sehen. (493) Ich gebe den Invaliden Pensionen, den zugrunde Gerichteten Entschädigungen, den Ansiedlern Unterstützungen, den Missionaren Schutz und Lebensunterhalt.“

 

Dies als ergänzendes Material für jene Historiker, die nach den Ursachen des Ersten Weltkrieges forschen und diesen Aspekt bisher nicht wahrgenommen haben, weil sie ideologische Scheuklappen tragen, statt einer objektiven Wissenschaft zu huldigen (womit sie sich selbst disqualifizieren, wir wollen keine Namen nennen). Wir empfehlen auch einen Blick auf die Weltkarte, was heute noch zu Großbritannien als Erbe des Kolonialismus gehört oder ihm in irgendeiner Form verbunden ist. ETIKA

Index 5