ETIKA

Flüchtlinge

www.etika.com

58K17

Warum wollen die Syrer nach Deutschland?

4.12.2015

 

Warum wollen die Syrer nach Deutschland? Darauf gibt uns der Syrer Sami Assassa Auskunft in seinem Buch „Der Schlüssel der Alten Welt“, Verlag Hohe Warte, Pähl, 1959).Wir zitieren:

S. 56 „Viele Politiker in der Welt nennen Syrien „Preußen der Araber“. In Wirklichkeit ist niemand von Preußen und Bismarck so begeistert wie die Araber. Unser Volk liebt Deutschland und die Deutschen. Viele Deutsche haben mich danach gefragt, woher diese Zuneigung käme. Ich antwortete immer: „Weil Deutschland keine Kolonialmacht ist.“ … wir lieben Deutschland, weil Bismarck ein Deutscher war. Dazu noch kommt die Tatsache, daß die Deutschen ebenfalls aus ihren Gebieten vertrieben wurden.“

S. 122 „Wenn man jetzt fragt, warum denn diese Sympathie vorhanden ist, dann werde ich folgendes antworten: Sechs Jahre lang hat das deutsche Volk gegen mehr als 40 Nationen der Welt gekämpft. Wie stark, wie mutig und kühn; wie gehorsam und organisiert Deutschland war, ist fabelhaft. Trotz aller Nachteile der geographischen und wirtschaftlichen Lage hielt Deutschland bis zum letzten Augenblick durch. Das bewundern wir und nicht das Regime.“ Außerdem sahen die Araber mit jedem Erfolg der deutschen Armee die Freiheit von den Engländern und Franzosen, gegen die Deutschland kämpfte, näher rücken.“

Danke, Dr. Sami Assassa! Leider fand er bei uns keine seiner Ausbildung entsprechende Stelle, sondern musste umherziehend Teppiche verkaufen. Vielleicht dienen obige Zeilen dazu, zwischen den syrischen Flüchtlingen, die derzeit Deutschland überschwemmen, zu unterscheiden. Es gibt auch Christen unter ihnen (siehe unter Christenverfolgung die Meldung über die derzeit hungernden und frierenden Christen in Aleppo) sowie viele nicht-islamistische Moslems und Andere, die von einem vereinigten Arabien träumen wie früher die Brüder Aref und Gamal Abdel Nasser.

Index 5