ETIKA

INDIEN / Politik

www.etika.com
17.2.2001

5IN409

Verrat an Gandhi

Dolomiten vom 31.1.1997, Rainer Lechner, aktualisiert

 

Gandhi, der unerschrockene Satyagrahi (Kämpfer für die Wahrheit), lebt noch immer im Herzen seines Volkes. Das wurde anläßlich der Beisetzung seiner Asche im Ganges deutlich.

Indien heute: ein Bild des Elends. Der Mahatma ist von seinen Nachfolgern (Nehru usw.) verraten worden. Fast nichts von dem, was er vorlebte, ist geblieben. Hunderte Millionen vegetieren dahin.

Gandhi hätte für alles Rezepte gehabt, radikale, aber wirksame:

Auch die Blutopfer für die Hindugöttin Kali würde er nicht mehr hinnehmen.

Nur ein neuer Gandhi könnte Indiens Sehnsucht nach Befreiung von seinen tausend Übeln stillen - oder die Verwirklichung seiner Lehren.

Index 5