ETIKA

KAMBODSCHA

http://www.etika.com
20.4.1998

5K11

Pol Pots Spießgesellen

Presseauszug (dpa)

Der dpa-Korrespondent Thomas Lanig in Presseberichten vom 17.4.1998:

Monster mit vielen Freunden

Der Tod Pol Pots im Dschungel kommt vielen gelegen. Der Führer der Roten Khmer ist nicht allein für die bis zu zwei Millionen Toten verantwortlich, die zwischen 1974 und 1979 elend zugrunde gegangen sind. Seine Mitstreiter waren Ta Mok, "der Schlächter", sein Stellvertreter Ieng Sary, der sich zum Demokraten bekehrte, und der jetzige Machthaber Hun Sen.

Selbst König Norodom Sihanouk war sich nicht zu schade, mit dem Monster zu paktieren. Sein sohn Prinz Norodom Ranariddh suchte die Hilfe der Aufständischen im Kampf gegen Hun Sen.

Und nicht nur in China, auch im Westen hatte der Völkermörder viele politische Freunde. Als in den 80er Jahren Vietnam das Nachfolgeregime stützte, war Pol Pot den USA und der UNO hochwillkommen.

(entnommen den "Dolomiten", Bozen)

 

 

 

Index 5 - - - - Retour ETIKA Start