ETIKA

ETHISCHE GESETZE

www.etika.com
28.10.2006 – 9.11.2010

6A

Tiere sind als Geschöpfe Gottes zu achten

Franziskus-Zeichnung: Wolfgang Wettlaufer 

 

1.   Tiere sind als Geschöpfe Gottes zu achten und zu schützen.

2.   Hab Ehrfurcht vor dem Leben! (Albert Schweitzer)

3.   Hilf Tieren, wenn sie Hilfe brauchen!

4.   Sorge dafür, daß die Tiere ihre Freiheit oder ihren natürlichen Lebensraum behalten oder wiedererlangen!

5.   Behandle Haustiere mit Liebe und Fürsorglichkeit und gib ihnen alles, was sie brauchen (auch genügend Bewegungsfreiheit)!

6.   Quäle kein Tier und laß nicht zu, daß Tiere gequält werden!

7.   Grausame Tierversuche sind eine Schande für die Menschheit und verboten; dasselbe gilt für das betäubungslose Schächten.

8.   Töte kein Tier, außer wenn es notwendig ist, und dann nur möglichst schmerzlos, in einem Augenblick.

9.   Tiere wie die sogenannten Kampfhunde, die nur zur Aggression gezüchtet werden, haben keine Daseinsberechtigung. Solche blutrünstigen Bestien sind gefährlich für die Allgemeinheit und deshalb zu erschießen. Wildtiere sind vor wildernden Haustieren zu schützen.

10.              Die Schöpfung wartet ungeduldig auf die Offenbarung der Kinder Gottes. (Römer 8,19)

Barmherzigkeit

Index 6