ETIKA

SACHEN

http://www.etika.com
29.1.2002

80KL3

Einfache und anständige Kleidung

E-Mails von unserem evangelischen Leser P. P. aus Frankfurt am Main 

Eine sittsame Kleidung zu tragen, scheint mir gerade heute sehr wichtig, vor allem für die jungen Leute. Wie oft ist es aufreizende Kleidung, die unsaubere Gedanken hervorruft. Einige Ideen hierzu:

Dazu erhielten wir noch eine zweite E-Mail, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen im Sinne unseres Mottos "Die totale Information":

Ich möchte Sie noch auf zwei sehr interessante Web-sites hinweisen. Es geht um das Thema Kopftücher, Schleier für Frauen. Leider pflegen heute nur noch wenige Frauen diese alte christliche Tradition. (von den muslimischen Frauen können wir in puncto Kleidung noch viel lernen).

http://members.tripod.de/? vhp/index.html

und siehe auch das CHRISTIAN WOMEN'S HEADCOVERY DIRECTORY:

http://expage.com/page/headcovering

Interessant finde ich auch die strengen Kleidungsvorschriften der palmarianischen Kirche: Frauen und Männer haben stets ihren Körper bis auf Hände und Gesicht zu bedecken. Frauen tragen Röcke (keine Hosen!), stets lange Ärmel und einen Schleier bzw. Kopftuch. Die Mitglieder dieser Kirche sehen auch kein Fernsehen, hören kein Radio und lesen keine Zeitung. Ihnen ist es verboten, in der Öffentlichkeit schwimmen zu gehen bzw. Schwimmbäder zu besuchen.

Wie erwähnt, erhielten wir diese Post von evangelischer Seite. Natürlich nicht von einem Mitglied der modernistischen Kirchenspitze, die die Kirche in den Abgrund geführt hat, sondern von einem einfachen Gläubigen, der sich an der Heiligen Schrift und am Gebet orientiert und nach Gottes Willen fragt. Dergleichen haben wir bisher nur von dem traditionalistischen Aktivisten Armin Benedikter gehört.

Women in Trousers - A grave Warning by Cardinal Siri

Index 8