ETIKA

ÜBERLEBENSPROGRAMM

www.etika.com

8A

Der Mensch darf nicht zum Sklaven der Dinge werden

7.8.1997
30.5.2005
 

1.    Der Mensch darf den ihm von Gott geschenkten freien Willen nicht mißbrauchen und sich zum Sklaven der von Menschen geschaffenen Dinge wie Geld, Luxus, Fernsehen, Auto, Computer, Alkohol und Rauschgift machen.

2.    Die Technik hat im Dienst des Menschen zu stehen und darf Leben und Gesundheit nicht gefährden.

3.    Fabriken und andere Anlagen, welche die Gesundheit der Bevölkerung beeinträchtigen, sind stillzulegen.

4.    Die Gentechnik, mit der Wissenschaftler Lebewesen nach ihren eigenen Wünschen schaffen, ist eine Rebellion gegen den Schöpfer der Welt. Sie birgt unkontrollierbare Risiken. Genmanipulierte Lebensmittel dürfen nicht hergestellt und angeboten werden.

5.    Atomwaffen und vergleichbare Massenvernichtungsmittel sind abzuschaffen.

6.    Atomversuche sind Verbrechen gegen die Menschheit und einzustellen.

7.    Atomkraftwerke sind abzubauen.

8.    Die Nutzung der Sonnenkraft und anderer umweltfreundlicher Energien (z. B. aus Wasserstoff) ist zu fördern; in der Armen Welt Solarkocher statt Brennholz.

Index 8