ETIKA

TOD

www.etika.com

90TO33

Tod unschuldiger Kinder

20.8.2004 – 23.8.2012

 

Weil so oft unschuldige Kinder sterben müssen, glauben manche Menschen nicht an Gott und seine Barmherzigkeit, behaupten sie. Die Antwort auf dieses frevlerische Leugnen Gottes ist in der Kapelle St. Martin am  Schneeberg (2355 m, Europas höchstgelegenes Bergwerk in Moos in Passeier, www.schneeberg.org und www.monteneve.org ) zu finden:

 

Gedenket im Gebete und beim heiligen Meßopfer
Siegfried Reinstadler,
geboren am 5. Jänner 1941;
Theresia,
geboren am 7. Oktober 1942; und
Alois,
geboren am 16. Jänner 1944,
die am 21. Jänner 1951 auf Föß in Rabenstein unter der Lawine den Tod fanden.
Herr, lasse sie ruhen in Gottes heiligen Frieden!

Bevor das Unschuldkleid zerrissen,
Das Herz von der Sünd´ vergiftet war,
Hat uns Gott der bösen Welt entrissen,
Als unsre Seele Gott wohlgefällig war.
Bevor die Welt mit ihren Sorgen
Uns und euch zu Tod gekränkt,
Hält uns der liebe Gott geborgen,
Hat uns die ewige Ruh geschenkt.
Wir gingen nur für ein Weilchen,
Teure Eltern, euch voraus;
Ihr werdet uns einst finden
Im ewigen Vaterhaus.


Gebet der Kirche

Da sie Gott wohlgefielen, sind sie zu Lieblingen geworden. Sie wurden hinübergenommen, damit die Bosheit ihren Verstand nicht verkehre, noch Trug ihre Seelen täusche. Früh vollendet, haben sie viele Jahre erreicht, denn ihre Seelen waren Gott wohlgefällig.

Weish. 4,11,14

Jesus, Maria und Josef!

Barmherziger Jesus, gib ihnen die ewige Ruhe!

Es gibt keinen Tod - Index 9