ETIKA A

IRAQ

www.etika.com
5.4.2003

A5IRQ504

Iraqis: Heroes and Martyrs - Iraker: Helden und Märtyrer

English and German
Unten Deutsch

Iraq War – Irak-Krieg

Iraqis: Heroes and Martyrs
They Defend the Right of All Nations to Self-Determination – Victims of World Dictatorship
Iraker: Helden und Märtyrer
Sie verteidigen das Recht aller Nationen auf Selbstbestimmung – Opfer der Weltdiktatur

Iraq War 2003: survey of etika.com, independent information service

Heroism – Cruelty - Cowardice
Next step to world dictatorship

 

The Iraq War 2003 will go down in history as a heroic fight of a poor and bled white, but proud people against a superpower being materially superior a thousand times.

 

Iraqis set a glorious example of bravery and patriotism for the world – though many of them are not agreeable to the dictatorship of Saddam Hussein who committed crimes against Kurds and Shiites. Still in 1000 years bedouins will narrate at their camp fires the story of the battles around Basra, Nasiriyah, Najaf and Baghdad in the year 2003, when men with simple rifles delayed the advance of two frightening military forces, armed with all high tech weapons, and sacrificed themselves in an apocalyptic shower of missiles and bombs for the freedom and future of their people, their wives and children.

 

The most Arab leaders reveal that they don´t serve their people but foreign forces.

 

The Arab Nation discovers after years of sleep and deception that a heart is beating in its breast.

 

Americans and Britains, with their war of conquest and the merciless liquidation of Iraqi children and women, turn out to be enemies of their Christian religion which preaches charity, mercy, justice

 

The most states of the „World Community“ manifest their hypocrisy and cowardliness, saying nothing to the massacres against the civilian population in Iraq,  and doing nothing against the birth of a new world dictatorship, the most crafty and awful ever existing.

 

But the good and righteous one´es in the whole world  pray for the victims of violence and help them, and they continue fighting confidently against evil and the Antichrist, because they believe in God who gives them strength und who will come to judge in justice.

 

etika.com, the Voice of Old Europe www.etika.com 2003-04-04


Der Irak-Krieg 2003: Bilanz des Internet-Informationsdienstes etika.com
Heldentum – Grausamkeit -  Feigheit
Nächste Stufe zur Weltdiktatur

 

Der Irak-Krieg 2003 wird als heldenhafter Kampf eines armen, ausgebluteten, aber stolzen Volkes gegen eine materiell tausendfach überlegene Supermacht in die Geschichte eingehen.

 

Die Iraker geben der Welt ein glorreiches Beispiel von Tapferkeit und Vaterlandsliebe, obwohl viele mit der Diktatur von Saddam Hussein nicht einverstanden sind, der Verbrechen gegen Kurden und Schiiten begangen hat. Noch in 1000 Jahren werden die Beduinen an den Lagerfeuern von der Schlacht um Basra, Nasiriyah, Nadschaf und Bagdad im Jahre 2003 erzählen, als Männer mit einfachen Gewehren zwei mit Hochtechnologie ausgerüstete Armeen aufhielten und sich im apokalyptischen Hagel von Bomben und Raketen für die Freiheit und Zukunft ihres Volkes, ihrer Frauen und Kinder opferten.

 

Die meisten arabischen Führer offenbaren, daß sie nicht ihrem Volk, sondern fremden Mächten dienen.

 

Die arabische Nation entdeckt nach Jahrzehnten des Schlafes und der Täuschung, daß ein Herz in ihrer Brust schlägt.

 

Die Amerikaner und Briten entlarven sich durch ihren Eroberungskrieg mit der erbarmungslosen Vernichtung von Kindern und Frauen als Feinde ihrer christlichen Religion, die Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit predigt.

 

Die meisten Staaten der „Weltgemeinschaft“ enthüllen ihre Heuchelei und Feigheit, indem sie zu den Massakern an der irakischen Zivilbevölkerung schweigen und das Entstehen einer neuen Weltdiktatur nicht verhindern -  der raffiniertesten und schrecklichsten, die es je gab.

 

Doch die Guten in aller Welt, die gerecht denken, beten für die Opfer der Gewalt und helfen ihnen, und sie kämpfen zuversichtlich weiter gegen das Böse und gegen den Antichrist, denn sie glauben an Gott, der ihnen helfen wird und der kommen wird, zu richten in Gerechtigkeit.

 

etika.com, die Stimme des alten Europa www.etika.com 4.4.2003

 

Index ETIKA english